Pressespiegel

12.11.2020 - "Diese Reihe für Lesestarter ist ein Superspaß! Denn aus einem wahren Antihelden – dem dicken, faulen Langweiler-Mops – wird auf einmal ein waschechter Superheld. Und zwar nicht durch einen dramatischen Spinnenbiss, Atomstrahlen oder gar Mutation. Nein, der Mops bleibt bei dieser Verwandlung ganz Mops und erhält seine Superkräfte durch ein ranziges Gammelwürstchen. Herrlich!"

02.11.2020 - "ein unterhaltsamer Page-Turner mit spannender Storyline, dessen Lektüre definitiv Lust auf Band 2 macht!"
Tatjana Mayeres, Alliteratus

28.10.2020 - "Eine ungewöhnliche Freundschaftsgeschichte ist Maike Siebold gelungen, die einerseits von alltäglichen Problemen erzählt, andererseits mit ungewöhnlichen Heldinnen und Helden überzeugt."
Kilifü - Almanach der Kinderliteratur 2020/2021

28.10.2020 - "Nicole Mahne erzählt mit herrlich schrägem Humor und spricht dabei ganz locker auch Themen wie Toleranz, Empathie und Freundschaft an. Ein toller Kinderkrimi mit Mehrwert!"
Kilifü - Almanach der Kinderliteratur 2020/2021

28.10.2020 - "Jedenfalls lebt eine echte Freundschaft auch von Kompromissen, wie Kinder in diesem witzigen Bilderbuch erfahren. Und wer weiß? Vielleicht gehen Aufräummuffel und Putzbegeisterte ihren Aufräumtag demnächst konzentrierter oder entspannter an."
Kilifü - Almanach der Kinderliteratur 2020/2021

28.10.2020 - "Fröhlich illustriert, ist die Botschaft klar: Wer teilt, hat mehr: nämlich Freunde!"
Kilifü - Almanach der Kinderliteratur 2020/2021

27.10.2020 - "Tolle Geschichte, die gut aufzeigt, das man eben nicht alles kann, aber dennoch wertvoll ist."
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

26.10.2020 - "eine empfehlenswerte, packende und anrührende Fortsetzung"
Johanna Freis, ekz Bibliotheksservice

26.10.2020 - "lockere Geschichte mit (einer) starken weiblichen Protagonistin"
Stephanie Reef, ekz Bibliotheksservice

24.10.2020 - "ideal für Lesestarter, die grundsätzlich schon ganz gut lesen können, keine Lust mehr auf die typischen Erstlesebücher haben, aber noch etwas vor dickeren Büchern zurück schrecken. Witzig und spannend erzählt, beinhaltet sie (die Geschichte) zusätzlich viele Sachinformationen zum Thema Mond, Mondlandungen und Raumfahrt."

23.10.2020 - "Die düstere, faszinierende Stimmung, die einzelnen Charaktere und teils neu kreierten Monster sind so treffend skizziert, dass man sie förmlich vor Augen sieht. Dem Autor gelingt es meisterhaft, eine knisternde Spannung vom Anfang bis zum Ende aufzubauen (...) Absolut empfehlenswert!"

20.10.2020 - "Was hier den Kindern so simpel klar gemacht wird, ist bei vielen Erwachsenen leider noch nicht angekommen (...) Sharing is Caring. Ich wünschte mir, alle alle alle würden Meiner! lesen und in ihren Alltag ein Stück integrieren. Absolute Leseempfehlung!"

19.10.2020 - "Unter den Erstlesebüchern herausragend, weil sowohl von der Sprache für geübte Erstleser geeignet, als auch vom Inhalt lohnenswert zu lesen."
Elisabeth Zeidler, ekz Bibliotheksservice

19.10.2020 - "urkomische Detektivgeschichte mit gruseligen Momenten für geübtere Leseanfänger"
Sigrid Born, ekz Bibliotheksservice

16.10.2020 - "Turbulent und amüsant verknüpfen sich die einzelnen Erzählstränge miteinander. Bildlich eine wahre Farbenpracht. Köstlich. So macht Lesen Spaß. Ganz ausgezeichnet: Lecker Lesestoff!"

12.10.2020 - "Eine sehr schöne Geschichte, die toll umgesetzt wurde."
Meheddiz Gürle, ekz Bibliotheksservice

07.10.2020 - "In gut lesbarer Sprache packt der Autor Themen an wie: Was kann, was darf Wissenschaft? Wie viel Macht verleiht das Geld? Wer setzt die Grenzen? Und kann es so etwas geben wie Roboter mit Herz?"
Heike Brillmann-Ede, Eselsohr 10/2020

06.10.2020 - "Derek Schlotter stößt in seinem mittlerweile dritten Fall auf ungewöhnliche Ereignisse im Schulkeller. Was geht dort vor sich? Diese Frage wird mit viel Augenzwinkern und dennoch genug Spannung aufgelöst."

06.10.2020 - "ein fesselnder und kurzweilig erzählter Kinderroman über eine ungewöhnliche Freundschaft. (...) Wir erleben hier ein ganz besonderes und ungewöhnliches Setting, charmante, manchmal eigenwillige Charaktere und eine Geschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt."

05.10.2020 - "eine ganz klare Leseempfehlung (…) Denn hier wird kindgerechtes Wissen in eine unterhaltsame Geschichte verpackt."

05.10.2020 - "Die Handlung überzeugt dabei mit wissenswerten Fakten zum Mond, einem spannenden Showdown und sympathischen Charakteren."

02.10.2020 - "Das spätmittelalterliche Setting, die düstere Atmosphäre und die rasante Monsterjagd haben mich so mitgerissen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Wow!"

29.09.2020 - "Atmosphärisch, fantasievoll, fesselnd bis zum Schluss - eine grandiose Fortsetzung, die einfach nur monstermäßig gut ist! Heiko Hentschel ist mit „Das flüsternde Glas“ ein erneutes hervorragendes Fantasyabenteuer geglückt, welches voller Spannung, Action und feinsinnigen Humor steckt und einen von Anfang bis Ende in Atem hält."

28.09.2020 - "sehr spannend und mitreißend und die mittelalterliche Kulisse unterstützt das Geschehen noch."

28.09.2020 - "Leos wilde Abenteuer punkten auch im dritten Teil der Reihe mit spannenden Schauplätzen und einem zauberhaften Abenteuer-Team. Bitte mehr von dieser allerbesten Unterhaltung für Erstleser."

21.09.2020 - "Sehr humorvolle Geschichte mit liebenswerten Charakteren in übersichtlicher Fibelschrift für geübte Erstleser*innen"
Jana Wondrak, ekz Bibliotheksservice

15.09.2020 - "eine tolle Geschichte über Toleranz, die uns dazu auffordert, unsere Vorurteile einfach mal über Bord zu werfen."
Dein SPIEGEL-Buchtipp von Andrea Halemeier, Buchhändlerin

07.09.2020 - "Mit kurzen Kapiteln, großer Schrift und kurzen Sätzen sowie Bildern auf jeder Doppelseite ist das Buch perfekt für etwas geübte Leseanfänger geeignet. Die Geschichte ist auch für ältere Kinder noch unterhaltsam und damit auch bestens geeignet, wenn ein Kind noch Schwierigkeiten mit dem Lesen hat, sich an dickere Bücher noch nicht herantraut, aber den Erstlesebüchern inhaltlich entwachsen ist. Aber auch Vorlesen lässt sich das Buch sehr gut. (...) Das neue Abenteuer von Supermops konnte uns wieder hellauf begeistern."

01.09.2020 - "Ein humorvolles und warmherziges Kinderbuch!"

14.08.2020 - "auch in dieser Geschichte geht es um ein brisantes Thema: Die Verschmutzung von Gewässern durch Plastikmüll. Dass auch eine aufregende Schatzsuche damit verknüpft wird, erhöht den Lesepaß zusätzlich. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

15.07.2020 - "Eine spannende, lustige und vielschichtige Detektivgeschichte mit toll dargestellten Charakteren - kindgerecht, unterhaltsam und witzig erzählt. Für Mädchen und Jungen ab 8 Jahren sehr empfehlenswert!"
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

15.07.2020 - "Zum Lesen und Vorlesen ein wirklicher Genuss, der seinem Vorgänger “Ich liebe Regentage” in nichts nachsteht und vielleicht den einen oder anderen zum Aufräumen motivieren kann."
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

05.07.2020 - "uns (gefällt) hier besonders gut die Mischung aus Spannung und informativem Sachwissen über Umweltthemen, das hier wie immer „ganz nebenbei“ vermittelt wird."

17.06.2020 - "Die farbenfrohen, schwungvollen Illustrationen erzeugen viel Dynamik, ebenso die Dialoge in Sprechblasen. Der kurze Text ist treffend und bringt das lustige Hin und Her auf den Punkt. Gern empfohlen zum Anschauen, bevor das Kinderzimmer aufgeräumt und wieder einmal richtig geputzt werden muss."

17.06.2020 - "Wunderbar verspielt und humorvoll greift Olivia Huth in diesem Bilderbuch ein typisches Familienthema auf, das immer wieder zu Streit und schlechter Stimmung führt. Aufräumen. (...) Genau das macht dieses Bilderbuch so wundervoll. Es belehrt nicht, sondern es begibt sich auf Augenhöhe seiner jungen Leserschaft, zeigt Verständnis für ihre Unlust, aber zeigt eben auch, warum man manchmal einfach aufräumen muss. Und ganz ehrlich: Am Schluss ist aufräumen gar nicht so schlimm, sondern kann sogar Spaß machen."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

12.06.2020 - "Meisterhaft und witzig gelingt es Olivia Huth die beiden unterschiedlichen Charaktere und ihre innige Freundschaft herauszustellen, der auch ein Aufräumtag nicht im geringsten schadet. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, Kids Best Books

10.06.2020 - "ein wunderbar erfrischendes Buch (...) Eine humorvolle Geschichte über Toleranz, Unvoreingenommenheit und die Neugier auf das Ungewöhnliche (...) mit viel Leichtigkeit und Wortwitz."
Isabel Blarr, 1001 Buch 02/20

10.06.2020 - "Eine unterhaltsame Geschichte über Freundschaft, „To-le-ranz“ und eine Prise Entschlossenheit. Dabei eignet sie sich durch ihre Gliederung in kleinere lesefreundliche Kapitel, aber auch durch eine klare Sprache und ihren Witz hervorragend zum Selbst- und Vorlesen."

09.06.2020 - "Ein aktuelles und wichtiges Thema unserer Zeit ist spannend verpackt (...) Lesenswert."
Main-Echo

05.06.2020 - "Diese liebenswürdige Detektivgeschichte überzeugt mit interessanten und originellen Charakteren. Sie steht für wichtige Werte wie Freundschaft, Familie Toleranz und das Miteinander der Generationen."
Susanna Diemer, Kinder- und Jugendmedien Aargau

03.06.2020 - ""Suppenwetter" erzählt vom Freunde-Finden und Mutig-Werden. Im Verlauf der Geschichte werden die Leser*innen angeregt, sich Gedanken zu machen über Eigentum und die Verteilung von Dingen, über das Abgeben und das nachhaltige Nutzen."
Natascha Faull, Der Evangelische Buchberater 2-2020

03.06.2020 - "Für den Einsatz im Kindergarten und ersten Grundschulklassen als Gesprächsöffner zum Thema Altwerden der Großeltern sehr zu empfehlen."
Christine Helming, Der Evangelische Buchberater 2-2020

01.06.2020 - "Agentenkrimi trifft Science-Fiction"
Beate Strobel, Magazin SCHULE

29.05.2020 - "Im Auftaktband einer Romantic-Fantasy-Trilogie wird die glaubhaft gezeichnete Ich-Erzählerin Anna als angepasstes Mädchen eingeführt, das im Verlaufe der Geschichte dramaturgisch wirkungsvoll einen ersten Reifeprozess durchmacht und sich ihrer wahren Herkunft gewahr wird. Der flüssig geschriebene Roman überzeugt durch stetigen Spannungsaufbau, gut herausgearbeitete Dialoge und den Kampf zwischen Himmel und Hölle oder Gut und Böse, wobei die Stereotype bald etwas aufgebrochen werden. Ein fesselnder Roman mit biblischen Zitaten und Weisheiten, der Lust auf mehr macht."

28.05.2020 - "behandelt ein Thema, das in den nächsten Jahren sicher noch drängender werden wird: Demenz. Es werden typische Erscheinungsbilder dargestellt, so dass Kinder den Transfer ganz gut vollziehen können. Sehr gelungen und vorbildlich ist das gemeinschaftliche und engagierte Handeln der Familie. Sehr gelungen ist es auch, ein so gefürchtetes Tier wie die Ratte als Identifikationsfigur auszuwählen, denn Ratten haben tatsächlich einen sehr ausgeprägten Gemeinschaftssinn und sind intelligente sowie reinliche Tiere. So werden ganz nebenbei auch noch ökologische Kompetenzen gefördert."
Birgit Karnbach, Buchprofile/Medienprofile

28.05.2020 - "eine Geschichte über Toleranz und wie jeder einen Platz im Leben finden kann. Das Bilderbuch vermittelt
durch seine einfache Geschichte bereits Dreijährigen eine Idee, wie ein Miteinander funktionieren kann."
Bettina Sickenberger, Buchprofile/Medienprofile

24.05.2020 - "Die Geschichte kommt mit viel Augenzwinkern und ohne erhobenen Zeigefinger daher und ist sowohl für Kind als auch den erwachsenen Vorleser sehr lustig."

21.05.2020 - "einer der besten Kinder-/Jugendromane des Abenteuer-/Science Fiction Genres, die ich seit Jahren gelesen habe"
Astrid van Nahl, Alliteratus

15.05.2020 - "lustige, alltagsnahe Geschichte (...) Die witzigen Illustrationen im Comic-Stil und der überwiegend in wörtlicher Rede (und Sprechblasen) wiedergegebene Text machen das Buch zu einem sehr unterhaltsamen Vorlesevergnügen. Nicht nur für kleine Aufräummuffel!"

09.05.2020 - "ein packendes Abenteuer- und Science-Fiction-Buch mit verheißungsvollem und wunderschön gestaltetem Cover, das uns mitten in ein Paradies führt, das in Wahrheit keines ist … Wow! Absolut lesenswert"
Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

07.05.2020 - "wahnsinnig spannendes Abenteuer für alle Detektiv- und Technikfans"

02.05.2020 - "Mit coolem Humor und tierisch witzigen Zeichnungen sind Nicolas Gornys Supermops-Bücher die absoluten Geheimtipps für alle Superheldenfans, die gerade anfangen, zu Superlesern zu werden."
Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

01.05.2020 - "Auf besonders unterhaltsame Art nähern sich die Kinderkrimis der Reihe "Die Grünen Piraten" dem Thema Umweltschutz. (...) Bleibt nur noch zu hoffen, dass der geneigte kleine Leser oder die Leserin sich die Grünen Piraten als Vorbild nimmt: Denn der Band gibt natürlich auch jede Menge Inspirationen, wie man im Alltag ohne Plastik auskommt."
Helene Kilb, Eselsohr 5/2020

01.05.2020 - "Mit viel Witz und Humor beschreibt Nicole Mahne eine beginnende Freundschaft zwischen einem jungen Mädchen und mehreren betagten Menschen in einer betreuten Wohneinrichtung (...) Die überschaubaren Kapitel, eine gut verständliche Sprache und zahlreiche Illustrationen sprechen bereits junge Leser (ab ca. 3. Klasse) an. Das Buch eignet sich auch zum Vorlesen oder gemeinsamen Lesen und zum Besprechen gelesener Inhalte."

27.04.2020 - "Eine spannende und lustige Geschichte, deren Charaktere interessant und liebenswert zugleich sind (...) Die wenigen Schwarz-Weiß-Grafiken und das farbenfrohe Cover runden das Lesevergnügen wunderbar ab. Gerne zu empfehlen."
Maria Witlif, ekz Bibliotheksservice

27.04.2020 - "Klare Kaufempfehlung zur Fortsetzung der witzigen Reihe."
Fleur Hummel, ekz Bibliotheksservice

20.04.2020 - "Sehr humorvoll, charmant und mit viel Wortwitz"
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

17.04.2020 - "Leser*innen, die spannende Krimis und KI-Geschichten ebenso wie unkonventionelle Figuren wie Jo mögen, wird dieses Buch garantiert gefallen. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, Kids Best Books

09.04.2020 - "nicht nur amüsant, sondern darüber hinaus spannend und auch für Vorleser *innen ein riesengroßes Lesevergnügen. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, Kids Best Books

03.04.2020 - "eine schöne Mischung aus einer tollen Protagonistin, einer süßen Liebesgeschichte (oder auch zwei?), stimmungsvoll ausgearbeiteten biblischen Elementen und vielen Geheimnissen, die es aufzudecken gilt"
khira.liest, Instagram

31.03.2020 - "Der Autor erzählt mit viel Sprachwitz eine tiefgründige Geschichte über Toleranz, Gemeinschaftssinn, Zusammenhalt sowie Stärken und Schwächen. Ob schnell oder schlaff, groß oder klein, jedes Tier wird so akzeptiert, wie es ist, denn jedes ist einzigartig. Die witzigen Bilder veranschaulichen die WG-Idylle köstlich und erwecken die reizenden Figuren zum Leben."

31.03.2020 - "Behutsam greift Andrea Behnke das Thema Altwerden und dessen Folgen wie Demenz, Altersschwäche und -depression auf. (...) Die in Erdtönen gehaltenen Bilder widerspiegeln die Stimmung der Rattenfamilie beeindruckend und ermöglichen Kindern Zugang zu dieser Problematik, mit der auch sie vielleicht einmal konfrontiert werden."

18.03.2020 - "zwei richtig dufte Freunde, die gemeinsam ein Ziel erreichen und dabei merken, beide Seiten haben ihre Rechte"
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

16.03.2020 - "Dieses Buch ist einfach herrlich, witzig und erfrischend. Mia und die Bewohner aus dem Haus Nummer 19 muss man einfach ins Herz schließen. Ein tolles Kinderbuch mit sehr gelungenen Charakteren – absolut empfehlenswert!"

15.03.2020 - "Mia ist einfach einmalig. Ihre kindlich-naive Art, ihre Unbefangenheit, ihr cleveres und gewitztes Denken – mit Mia hat Nicole Mahne eine ganz besondere Buchheldin erschaffen"

13.03.2020 - "Selten so schnell und so intensiv ein Buch am Stück gelesen"
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

02.03.2020 - "Eine rasante Geschichte mit lustigen und spannenden Momenten für geübte Erstleser, die auch lesemuffelige Jungs bei der Stange halten dürfte."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

28.02.2020 - "Die meist halbseitigen ausdrucksstarken Farbzeichnungen von Ina Krabbe lassen die Natur und die Tiere im Garten lebendig werden. Zusätzlich lassen sich viele Kleinigkeiten entdecken, die das Betrachten zu einem großen Spaß werden lassen. Sehr empfehlenswert."
Veronika Remmele, Buchprofile 1/2020

28.02.2020 - "Eine warmherzige und spannende Geschichte über Freundschaft, Eifersucht, Mut und den Unsinn, Lebensmittel wegzuwerfen, für Leser/innen ab neun Jahren. Gern empfohlen."
Gudrun Eckl, Buchprofile 1/2020

28.02.2020 - "Der Autor hat einiges gut unter einen Hut gebracht: die bedingte Begeisterung von Kindern für empfohlene Vater-Sohn-Aktivitäten, die Wirkung spannender Erzählungen auf die Fantasie und die Müllentsorgungsproblematik. Benedikt Becks freche Zeichnungen geben dem Buch den richtigen Pfiff."
Pauline Lindner, Buchprofile 1/2020

28.02.2020 - "Die Geschichte nimmt schnell Spannung auf und kann sie durch die mysteriöse Macht, die langsam im Verlauf des Buches aufgedeckt wird, auch gut halten. Die Figuren sind ebenfalls interessant, so dass das Buch gut zu lesen ist."
Julian Schirm, Buchprofile 1/2020

14.02.2020 - "wunderbar entworfene Figuren, natürlich mit der ein oder anderen liebenswerten Macke. Und wer noch nie von der Eisernen Kralle, Wing-Tschuhn oder einem Hirsch-Karussell gehört hat, sollte diesen Band unbedingt lesen. (…) Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, Kids Best Books

03.02.2020 - "Schwere Themen - verpackt in eine spannende und leicht zu lesende Coming-of-Age-Geschichte, die aus dem Blickwinkel der Heldin erzählt wird und dabei glaubhaft und gleichzeitig unterhaltsam rüberkommt.“

02.02.2020 - "Gerlis Zillgens hat der alten Sage vom Rattenfänger von Hameln einen neues Gesicht verpasst und die Geschichte in die Gegenwart geholt. Frisch, humorvoll und kindgerecht erzählt sie ihre ganz eigene Variante der Sage."

31.01.2020 - "Die düstere Stimmung, die einzelnen Charaktere und teils neu kreierten Monster sind so treffend skizziert, dass man sie förmlich vor Augen hat. Dem Autor gelingt es meisterhaft, eine knisternde Spannung vom Anfang bis zum Ende aufzubauen, die durch humorvolle Passagen unterbrochen wird (…) Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, Kids Best Books

27.01.2020 - "Ein einfühlsames Buch über ein topaktuelles Thema: laut Schätzungen werfen die Deutschen pro Jahr 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weg. Dezent wird dieses Problem in die Geschichte um Freundschaft und Mut eingebaut und mit Vorurteilen aufgeräumt. Ein empfehlenswertes Buch für Jungen und Mädchen, das sich gut für Aktionen zu dem Thema eignet."
Judith Schumacher, Ev. Büchereien im Rheinland

26.01.2020 - "Sehr fantasiereich ist die Macht entworfen, die hinter all den Ereignissen steckt. Ich denke nicht, dass ich etwas Vergleichbares schon gelesen habe. Das Böse ist hier ungewöhnlich und vielschichtig. (...) Die Geschichte steckt voller Action, Spannung, traurigen und lustigen Elementen – und ab und zu läuft es einem beim Lesen eiskalt über den Rücken. Eine tolle Mischung."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

26.12.2019 - "Ein lustiges Bilderbuch mit farbigen, teilweise doppelseitigen Bildern und kurzen, leicht verständlichen Texten. Die Kinder erfahren, dass man zusammenleben kann, auch wenn man sehr verschieden ist und es mit etwas gutem Willen für alle Probleme eine Lösung gibt. Für alle Büchereien gut geeignet.“

16.12.2019 - "Diese Geschichte wärmt Körper und Herz von innen!"
Skyline Of Books

02.12.2019 - "eine zupackend und ohne nervig erhobenen Zeigefinger erzählte Geschichte über Empathie und Außenseiter, über Armut und Wegwerfgesellschaft "
Bastian Pütter, bodo – das Straßenmagazin

27.11.2019 - "Eine achtsame Geschichte über unsere Wegwerfgesellschaft.“
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

25.11.2019 - "Eine schön bebilderte Geschichte über den Zusammenhalt in der Familie und den liebevollen Umgang mit dem alten Opa. Trotz des ernsten Themas ein spannendes Kinderbuch. Zum Vorlesen ab 4 Jahren.“

18.11.2019 - "Dieses Plädoyer für die Akzeptanz von Vielfalt kommt so bunt und verrückt daher, dass an keiner Stelle eine pädagogische Absicht durchschimmert. Die Story überzeugt einfach. Leben und leben lassen.“
Andrea Wanner, TITEL kulturmagazin

15.11.2019 - "Rau, erfrischend und humorvoll erzählt Pia Herzog von zwei starken Einzelgängerinnen, von unsichtbaren Freunden und den seltsamen Wegen, die das Leben manchmal nimmt, bevor sich alles zum Guten wendet.“
Kilifü 2019/2020

15.11.2019 - "... und so ist nicht nur das letzte Zimmer endlich bewohnt, die Knispelstraße 10 ist um viele liebenswerte Bewohner reicher!“

15.11.2019 - "Sehr sensibel wird das Älterwerden thematisiert und wie wichtig der Zusammenhalt in der Familie ist.“
Kilifü 2019/2020

14.11.2019 - "… So werden en passant auch Fragen von Kindern beantwortet, auf eine sehr warme, ehrliche Art – und ohne außer dem Thema "Alter" weitere Begriffe wie Demenz oder Alzheimer in den Mund zu nehmen. Denn darum geht es natürlich. Trotz des getragenen Themas ist sehr lustig bebildert und beschrieben, und am Ende wird zwar nicht alles gut, denn Opa wird einfach nicht mehr der Alte. Aber es endet sehr rührend und versöhnlich.“
Sigrid Tinz, kinderbuch-couch.de

08.11.2019 - "Ich liebe das Buch „Suppenwetter“. Es ist schön spannend geschrieben. (…) Es ist eine tolle Geschichte über ein mutiges Mädchen und die zeigt, wie sehr wir in einer Wegwerfgesellschaft leben. "
Lilli, 10 Jahre, WESER-KURIER Kinderzeitung

07.11.2019 - "Warmherzig und in kindgerechter Sprache geschrieben regt dieses Buch zum Nachdenken an. Nicht nur das Thema „Müll“ in unserer Wegwerfgesellschaft wird hier thematisiert, sondern auch „Freundschaft“, „Nachhaltigkeit“ und das „Übersichhinauswachsen“ kommen hier nicht zu kurz." Martina Biermann, Die Bilker Sternwarte

31.10.2019 - "Genau das richtige Buch für verregnete Herbsttage, denn es wärmt das Herz! Ein alter Mann, der fast nichts hat und dennoch gern etwas abgibt. Ein Plädoyer gegen das achtlose Wegwerfen und für mehr Nachhaltigkeit - aber immer ohne erhobenen Zeigefinger. " Katharina Mahrenholtz, Redaktion Mikado, NDR

02.11.2019 - "Wer Tiere mag, auf Missionen steht und lachen will, hat mit dem Buch »Das wilde Haus der Tiere. Baby-Alarm« das Richtige gefunden."
Berchtesgadener Anzeiger

29.10.2019 - "die Geschichte hatte viele verschiedene Facetten und ich möchte gar keine von diesen nennen, da hier so viele tolle, kreative und mitreißende Dinge, Wesen und Gegenstände Einzug halten, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen bzw. worüber man berichten soll."

25.10.2019 - "eine aufregende Kriminalgeschichte, die ich trotzdem in ganz kurzer Zeit fast in einem Stück gelesen habe – weil ich unbedingt wissen wollte, wie es damit weitergeht. Am Abend lag ich sogar zitternd in meinem Bett, weil es mit den Schmugglern gerade so spannend war. spannend war. Das Buch hat außerdem Humor und hat mir so gut gefallen, dass ich mir auch noch die anderen Bände aus der „Funkelsee“-Reihe wünsche. Außerdem werde ich es im Deutschunterricht in der Schule vorstellen."
Sophia, 11 Jahre, WESER-KURIER Kinderzeitung

25.10.2019 - "Wer auf den Fotos sieht, wie viel Spaß es den Testkoch- und Backkindern macht, kann sich einfach davon anstecken lassen."
Antje Ehmann, kindergarten heute 11/12_2019

14.10.2019 - "Foodwaste, gerade von Supermärkten, wird vermehrt angeprangert, doch wer deren Container plündert, macht sich des Diebstahls strafbar. (…) Ein Thema, dem man in Kinderbüchern selten begegnet. Kurze überschaubare Kapitel, grau-orange Bilder und ein flüssiger Schreibstil machen das Buch zu einer angenehmen Lektüre – und wecken Lust auf Gemüsesuppe!" Sandra Dettwyler, Magazin querlesen

03.10.2019 - "Mit Sprachwitz und detailreichen Zeichnungen wird die WG-Idylle geschildert. Das Haus ist bunt, der Garten ordentlich, doch es wird auch gespielt, gemalt und gebastelt. Auf jeder Seite finden sich lustige Details. Die möglichen Kandidaten werden dramaturgisch geschickt eingeführt, und es ist klar, dass nach Lösungen gesucht werden muss. Denn auch wenn man noch so verschieden ist, kann man wunderbar zusammenleben, doch dafür müssen alle Beteiligten zu Kompromissen bereit sein." Barbara Schwaller, Magazin querlesen

21.10.2019 - "durch die gelungene Mischung aus Spannung und Freundschaft ist das Buch auch genreübergreifend ein toller Schmöker, der kaum aus der Hand zu legen ist"
Sigrid Born, ekz Bibliotheksservice

19.10.2019 - "Spannend und sehr lustig geschrieben, mit großer Schrift und vielen Illustrationen von Ina Krabbe sind diese Schafbücher im Schotten-Look (mit kariertem Buchrücken) genau das Richtige für kleine Leser, die sich langsam an ihre ersten dickeren Bücher wagen möchten."
Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

14.10.2019 - "Die leicht bizarre Tier-Runde trägt fantasievolle bunte Kinderkleidung, das Wohnambiente ist realitätsnah-lustig, das Thema äußerst aktuell und von großer Wichtigkeit in der Erziehung und Diskussion. Von daher überall empfohlen."
Verena Buchmaier, ekz Bibliotheksservice

13.10.2019 - "Gegen Ende wird es wieder sehr dramatisch – keine Chance, das Buch mal eben beiseite zu legen. Fans der Reihe sollten diese Fortsetzung keinesfalls verpassen!"
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

10.10.2019 - "Mit "Suppenwetter oder eine Geschichte vom Stehlen, Schenken und Wegwerfen" ist Lucie Kolb ein ganz besonderer Kinderroman gelungen, der auf eine bezaubernde und sehr kindgerechte Weise aufzeigt, wie sehr wir Deutschen zu einer Wegwerfgesellschaft geworden sind und dass wir daran dringend etwas ändern sollten."

10.10.2019 - "Eine erwärmende Geschichte über den Mut eines kleinen Mädchens und die Freude um die Freude anderer Menschen eines alten Mannes, der selbst nicht viel zu geben hat. Für die kalten Herbsttage genau das richtige Buch zum (Vor-)lesen oder Verschenken."
Julian Hübecker, Kinderbuch-Couch

07.10.2019 - "Eine einfühlsame Geschichte über Depression, Demenz und Älterwerden, die durch die vermenschlichen Tiere kindgerecht verfremdet wird und viele Gesprächsanlässe bietet."
Karin Lorenz, ekz Bibliotheksservice

07.10.2019 - "Es geht in der lesenswerten Geschichte um unterschiedliche Lebensformen, um Freundschaft und Eifersucht, um gewaltbereite Jugendliche, um die Wegwerfgesellschaft, aber auch um Solidarität."
Ursula Führer, ekt Bibliotheksservice

07.10.2019 - "Dem Stil des 1. Bandes ist Gorny treu geblieben: aktuelle Thematik verpackt in eine gruselig-spannende Detektivgeschichte. Der Band bietet wieder leichtes Lesefutter für geübtere männliche Leser durch eine große Schrift, kurze Kapitel und verrückte Schwarz-Weiß-Illustrationen, die die Geschichte unterstützen." Sigrid Born, ekz Bibliotheksservice

07.10.2019 - "Eine humorvolle Geschichte in übersichtlicher Fibelschrift für geübte Erstleser."
Jana Wondrak, ekz Bibliotheksservice

06.10.2019 - "Die Spannung ist hier von Anfang bis Ende auf Höchstlevel! (...) „Das hungrige Glas“ ist eine Monsterjagd vom Feinsten!"

04.10.2019 - "Die Stärken des Reihenauftakts Das hungrige Glas sind zahlreich: Die Geschichte ist von Anfang an spannend, entwirft eine fantasievolle Welt mit sympathischen Figuren und ist atmosphärisch erstaunlich dicht – sowohl was das Gruseln als auch das historische Setting angeht"
Eva Maus, Eselsohr 10/2019

04.10.2019 - "Ein Kinderkrimi, der alles hat, was  man sich für ein solches Buch wünscht: Freundschaft, einen interessanten Fall und Spannung. Und dann noch als besonderes Extra: Das Umweltthema. Empfehlenswert!"
Miriam Schaps, Geschichtenwolke-Blog

03.10.2019 - "Die spannende und lustige Geschichte mit der starken Botschaft hält geübte Erstleser bei der Stange und verhilft ihnen zu Lesespaß und einem Erfolgserlebnis."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

29.09.2019 - "Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite richtiggehend genossen, auch wenn es traurige Momente gab, spannende und lustige, es war einfach alles vorhanden was eine tolle Geschichte braucht."
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

24.09.2019 - "Ein spannender neuer Fall mit Gruselfaktor! Sympathische Figuren, ein gute Portion Humor und viel Spannung"

23.09.2019 - "Diese Geschichte ist im wahrsten Sinne des Wortes „atemberaubend“. Sie ist so unglaublich düster & nervenaufreibend, dass man vor Spannung die Luft anhält, gleichsam ist sie so feinsinnig humorig & zudem unfassbar liebevoll & tiefgründig, dass man das Atmen einfach vergisst ..."
Julia, Bestofworkingmum-Blog

23.09.2019 - "Eine spannende Lektüre, die kindgerecht über Besitz nachdenken lässt – und darüber, wie alle ein gutes Leben haben können."
stadtrevue Köln

19.09.2019 - "Uns hat das Buch sehr gut gefallen, weil man hier die Themen Tierschutz, Verbrecherjagd, Freundschaft und Zusammenhalt in einem spannenden Buch vereint findet."

13.09.2019 - "Nicolas Gorny ist es auch im 2. Band vortrefflich gelungen, ein spannendes und lustiges Erstleservergnügen mit wichtigen, ernsten und aktuellen Themen zu verknüpfen...hier u.a. mit Umweltverschmutzung. Einfach wieder einmal schaurig fantastisch und absolut empfehlenswert und lesemotivierend für Klein und Groß!"
Bestofworkingmum

10.09.2019 - "(...) wenn die Familie zusammenhält, kann sie gemeinsam auch die größten Probleme meistern und schwierigsten Zeiten überstehen (...) Egal wie sehr Opa sich selbst aufgibt, seine Familie tut es nicht. Diese Botschaft Kindern mit auf den Weg zu geben, ist unglaublich wichtig und wertvoll (...) Ein sehr gefühlvolles und Kraft spendendes Buch."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

05.09.2019 - "Dass (die Autorin) Tiere und nicht Menschen zu Protagonisten macht, schafft genügend Distanz zur Realität, sodass dieses Buch mit seinem schwierigen Thema auch schon für jüngere Kinder zugänglich ist."
Angela Sommersberg, Buchmagazin Kölner Stadt-Anzeiger

16.08.2019 - "Eine nonkonforme Geschichte für starke Mädchen in mitreißend flüssigem Schreibstil." Christina Weirich, Magazin querlesen

14.08.2019 - "So viel Sprachwitz, so lustige Situationen, köstliche Wendungen und Einfälle – ein tierisch bezauberndes Buch mit kongenialen Illustrationen. Sehr gelungen!"
Lisa Engel, Der.Raum

09.08.2019 - "Den Autorinnen gelingt es, in die spannende Erzählung Fakten über die Bedeutung der Umwelt und wie diese zu schützen ist mit einer Leichtigkeit einzufädeln, die die Fauna aus den verstaubten Biologiebüchern in den Alltag von Kindern holt. In Zeiten, in denen Schüler im Rahmen von "Fridays for Future" auf die Straße gehen, trifft dieses Buch den Geist der Zeit."
Cornelia Braun, Buchprofile 3/2019

09.08.2019 - "Das amüsante Buch mit überschaubarer Kapitelanzahl und angemessener Schriftgröße enthält alles, was ein kurzweiliges Lesevergnügen für geübte Erstleser haben sollte. Weiterhin eine klare Empfehlung für die witzige Reihe."
Anja Kuypers, Buchprofile 3/2019

09.08.2019 - "G. Zillgens erzählt die bekannte Sage aus einer neuen, frechen Perspektive. Die wunderschönen, lebhaften Zeichnungen ergänzen hervorragend die Erzählung. Ein liebevoll gestalteter Band, dem viele Leser und Leserinnen zu wünschen sind."
Ursula Reich, Buchprofile 3/2019

08.08.2019 - "Ein sehr ausgefallenes, spezielles Buch abseits des Massengeschmacks. Die starken, aussagekräftigen Charaktere konnten mich mitreißen und haben mich auf dem Weg durch die Geschichte begleitet."
Karo, Buchlabor

19.07.2019 - "Frech und heiter wird hier an der alten Geschichte gedreht; und blitzen da nicht köstliche Bezüge zwischen Ratten- und Menschenfamilien auf? (...) luftig leicht, temperamentvoll und voller Komik"
Heide Germann, Wiesbadener Kurier

12.07.2019 - "Packende Actionszenen und nachdenkliche Momente, Schulalltag und eine sich anbahnende Liebelei zeigen authentische Charaktere in einer für die Leser nachvollziehbaren Alltagswelt (...) "Ihr mich auch" ist ein packendes Buch, das besonders durch Luisas besonderen Charakter besticht. Bewertung: sehr empfehlenswert"

06.07.2019 - "ein toller Umweltkrimi!"
Badische Zeitung

20.06.2019 - "Das Buch für Kinder ab 8 Jahren liest sich in diesen Tagen der Freitagsdemonstrationen sehr leicht und trägt zur Unterstützung einer grünen Hoffnung bei."

05.06.2019 - "Das Buch ist lang, aber es ist mir vorgekommen als ob es nur 50 Seiten gewesen wären. Am Ende war es nämlich so spannend, dass ich es nicht mehr weglegen konnte."

01.06.2019 - "eine wunderbare Geschichte über echte Freundschaft mit fröhlichen Sommerzeichnungen und einem unterhaltsamen Text für Kinder ab drei Jahren."
Tanja Ochs, Heilbronner Stimme

31.05.2019 - "Christine Ziegler hat einen durchaus überzeugenden, spannenden Plot entwickelt, der aktuelle Tendenzen aufnimmt. Die Figuren sind vielschichtig, die Multiperspektivität der Erzählung interessant. (...) Für LiebhaberInnen spannender Geschichten ab 13 Jahren als zum Nachdenken anregender Pageturner gut geeignet."
Marcel Lorenz, Evangelischer Buchberater 2-2019

31.05.2019 - "Witziges Bilderbuch um eine große Überraschung."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten/Yango-Medien

27.05.2019 - "Olivia Huth zeigt mit viel Humor und kindgerechtem Blick im Bilderbuch "Ich liebe Regentage", daß Regentage zum Spielen draußen eben doch toll sind. Hausmuffel braucht es da nicht. Besonders schön ist das Ende. Ein wirklich gelungenes Bilderbuch, daß auch Erwachsene von Regentagen überzeugt."

27.05.2019 - "mitreißende Geschichte, die Pferdenarren garantiert sehr gut gefallen wird. Absolut empfehlenswert!"

23.05.2019 - "Coole Sprache, tolle Hauptfiguren und für mich eine weitere eindringliche Aufforderung, die Vielfalt der Menschen in der realen Welt nicht in Schubladen zu packen sondern sich aufs Kennenlernen einzulassen."
Lisa Engel, Der.Raum

22.05.2019 - "Erfrischend anders, so lässt sich „Ihr mich auch“ perfekt beschreiben. Es ist definitiv ein Buch abseits des Mainstreams. (...) ein wunderschönes und ganz besonderes Buch, welches einen von den ersten Seiten an mitreißt und nicht mehr loslässt"

14.05.2019 - "Eine prima Abenteuergeschichte, nicht nur für Pferdefans!"
Karo, Buchlabor

13.05.2019 - "Liebenswerte Figuren erleben ein Abenteuer, in dem sie zeigen können, dass Kleine manchmal cleverer sind als die Erwachsenen."
Pauline Lindner, Buchprofile 2/2019

13.05.2019 - "Ein wichtiges Thema kindgerecht aufgegriffen, mit Pony-Infos und Basteltipps (insbes. für Pferdemädchen), breit einsetzbar."
Elisabeth Bachthaler, Buchprofile 2/2019

05.05.2019 - "Hier glückt die Kombination von Botschaft und Lese-Spaß. Eine tolle Lektüre für Mädchen und Jungs, die demnächst zur Fridays-for-Future-Bewegung stoßen (könnten)!"
Eva Maus, eselsohr

05.05.2019 - "Eine überzeugende Freundschaftsgeschichte, die auf die Probleme der Pubertät und das Gefühl des Unverstandenseins sehr feinfühlig eingeht."
Manuela Haselberger, eselsohr

04.05.2019 - "Ich fand das Buch wirklich toll. Zum einen kann man viel über Umweltschutz, Pflanzen und biologische Zusammenhänge lernen. Zum anderen fordert es dazu auf, nicht alles zu glauben, was Erwachsene behaupten. Außerdem macht es Lust, sich selbst als Naturschützer zu engagieren!"
Marisas Buchtipp, Schwäbische Zeitung

29.04.2019 - "Ihre Freundschaft hilft beiden, ihre Zukunft zu meistern und der Realität mit all seinen Herausforderungen mit neuem Mut und echten Freunden entgegenzusehen. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

28.04.2019 - "Obwohl ich mich mit Lu so gar nicht identifizieren konnte, hat mich ihre Geschichte vom ersten Moment an gefesselt. Im Laufe des Buches habe ich sie sogar ins Herz geschlossen. Ich habe ihr so sehr gewünscht, dass sie ihr Leben endlich auf die Reihe bekommt, mit ihrer Wut fertig wird und sich in ihrer Haut wohl fühlt."
Daniela Dreuth, Kinderohren

23.04.2019 - "spannend, lustig und durch die vielen ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Bilder ein gelungener Lesespaß für geübte Erstleser. Durch die kurzen Kapitel ist "Mäc Mief" auch zum Vorlesen für jüngere Kinder sehr gut geeignet."
Martina Kein, ekz Bibliotheksservice

23.04.2019 - "locker flockig und dialogreich erzählt. (...) WIeder klare Kaufempfehlung zur Fortsetzung der witzigen Reihe für Jungs."
Fleur Hummel, ekz Bibliotheksservice

23.04.2019 - "Die charmante Neuerzählung der bekannten Sage mit klugen Ratten und einem Mädchen als Rattenfängerin steckt voller Humor und witziger Ideen." Katrin Gabriel, ekz Bibliotheksservice

16.04.2019 - "Rotzfrech, knallhart, knallpink – das ist Lu. Ein tolles, humorvolles Buch über die Problematiken des Erwachsenwerdens und das Finden einer wunderbaren Freundschaft."
Foxybooks

Der Rattenfänger von Hameln – was wirklich geschah: Romeo, der Zaubertrommler

15.04.2019 - "„Romeo der Zaubertrommler“ ist mehr als nur eine unterhaltsame und spannende Geschichte. Es ist ein (Vor-)Lesebuch, das die bekannte Sage aus Hameln aufgreift, in unsere Zeit holt und ganz neu erzählt. Darin verpackt wurden wichtige Themen, darunter Toleranz und Miteinander. Zusammen mit den wundervollen Illustrationen hält man hier ein zauberhaftes Buch in den Händen, das ein großer Vorlesespaß für die ganze Familie ist."
Janetts Meinung

15.04.2019 - "Die Geschichte ist spannend und lustig von der ersten bis zu letzten Seite. Fans der Reihe kommen wieder ganz auf ihre Kosten und werden einfach nur begeistert sein."
Janetts Meinung

15.04.2019 - "Ein bisschen verrückt, aber prima für taffe Mädels."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten/Yango-Medien

15.04.2019 - "Die beiden Hauptcharaktere sind selbstbewusst und vertreten ihre Meinung. Beide sind mit Tiefgang ausgearbeitet.Der Autorin gelingt es, schwierige Themen bewegend und humorvoll ("Ersatzteile" für Viola) zugleich darzustellen. Besonders zu empfehlen."
Katharina Nickel, ekz Bibliotheksservice

Der Rattenfänger von Hameln – was wirklich geschah: Romeo, der Zaubertrommler

14.04.2019 - "Die Ich-Erzählung kommt sehr authentisch daher. Die Gedankenwelt der Protagonistin ist durch den erfundenen Freund stets präsent und erfrischend. Auch die Schilderung des Zusammenlebens mit der Mutter und die Wortgefechte werden bei der Leserschaft Wiedererkennungseffekte auslösen."
Kinder- und Jugendmedien Aargau

11.04.2019 - "Sehr lustig und sehr gelungen!"
Susanne Beck, Familienbücherei-Blog

07.04.2019 - "Wenn Gerlis Zillgen alte Geschichten neu erzählt, bleibt zwar der Kern der Handlung erhalten, die Geschichten bekommen aber eine völlig andere Richtung. Die Erwartungen werden also nicht erfüllt, genau das ist es, was so großen Spaß daran macht (...) Diese originelle und moderne Neufassung der Sage vom Rattenfänger überzeugt mich ebenfalls."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

04.04.2019 - "Erwachsen werden ist eine wirkliche Herausforderung. Temporeich, lebendig und durchaus auch humorvoll beschreibt Pia Herzog diese besondere Freundschaftsgeschichte."
Maike Jacobs, Neue Presse

03.04.2019 - "Ein Buch das Mut macht und zeigt, dass es gut ist, auch mal anders zu sein – nicht nur in der 5. Klasse!"
Karo, Buchlabor

03.04.2019 - "Mit dem Bilderbuch "Wer überrascht denn da die Zipfelmaus?" gelingt Uwe Becker es, eine vergnügliche, spannende Geschichte für Kindergartenkinder zu erzählen. Modern, auch mal frech, mal witzig. Man wundert, ärgert und freut sich mit Zipfelmaus mit. Sehr zu empfehlen!"

02.04.2019 - "einfach genial"
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

01.04.2019 - "Mäc Mief muss man einfach gern haben. Denn dieses eigenwillige Schaf erlebt nicht nur die lustigsten und aberwitzigsten Abenteuer, sondern hat auch ein großes Herz (…). Absolut lesenswert!" Christa Robbers, Kids Best Books

28.03.2019 - "Eine schöne Geschichte mit einer frechen und sympathischen Hauptfigur. Ein Buch über Freundschaft, das Mut macht, den eigenen Weg zu gehen. Frieda zeigt, dass es oft nicht viel braucht, um sein persönliches Glück zu finden. Sehr lesenswert!" Sheila Schönbeck, Kinderzeitung WESER-KURIER

26.03.2019 - "Flott erzählt, unterbrochen durch Pollys Tipps zu Verhalten und Pflege der Ponys, zu Basteleien, Spielen und ihrem Pony-Glossar bietet auch der 2. separat lesbare Band willkommene Lektüre für Pony-Fans!"
Heide Germann, ekz Bibliotheksservice

26.03.2019 - "verbindet nützliches ökologisches Wissen kindgerecht mit einem spannenden Umweltkrimi und wirbt damit für aktiven Naturschutz."
Annkatrin Andrae, ekz Bibliotheksservice

18.03.2019 - "eine fröhliche und lustige Geschichte, in die man einfach gerne hineintaucht."
Janetts Meinung

05.03.2019 - "Coole und spannende Schulgeschichte. Der Autorin ist (…) der Spagat zwischen ernsten Inhalten und Lesevergnügen perfekt gelungen!" Bestofworkingmum, Serviert! Das Magazin, Heft 5 März 2019

05.02.2019 - "Das Buch zeigt eine Zukunft, die durchaus plausibel ist, und regt zum Nachdenken an. Was würde passieren, wenn Menschen genoptimiert werden könnten? Was sind die Konsequenzen für die Gesellschaft? Außerdem ist das Buch sehr spannend geschrieben und ich empfehle es gerne weiter."
Franziska Spiel, Buchprofile 1/2019

05.02.2019 - "ein spannend-schräges Detektivabenteuer mit humorvollen Gruselmomenten und versteckter Botschaft. Die frechen, abstrakten Illustrationen von Benedikt Beck ergänzen die gelungene Story perfekt. Das Buch eignet sich zum Vorlesen ebenso gut wie zum Selbstlesen für fortgeschrittene Erstleser. Eine Anschaffung lohnt sich für alle Bestände."
Bettina Palm, Buchprofile 1/2019

05.02.2019 - "Eine Geschichte aus dem Alltag der Kinder, die genügend Identifikationsmöglichkeiten bietet und Lust auf mehr macht. Durch den einfachen und überschaubaren Text und die liebevollen Illustrationen eignet sich dieses Bilderbuch für alle Kindergartenkinder und sogar schon für ältere Krippenkinder. Für jeden Bestand aufgrund der Alltagsnähe dringend empfohlen."
Barbara Jaud, Buchprofile 1/2019

05.02.2019 - "Ungewöhnlich, spannend und abenteuerlich. (...) Sehr empfehlenswert."
Veronika Remmele, Buchprofile 1/2019

04.02.2019 - "In dieser witzigen Geschichte lernen Leser ein ungewöhnliches Ermittlerteam, das aus verschiedenen Wildtieren besteht, und ihren Stützpunkt „Das wilde Haus“ kennen. (...) Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

25.01.2019 - "für mich das perfekte Vorlesebuch. Es knüpft an ein bekanntes Märchen an, ist sehr fantasie- und humorvoll geschrieben und durchgehend mit tollen, farbenfrohen Illustrationen angereichert. So haben ganz bestimmt gross und klein ihren Spass daran, herauszufinden, was damals in Bremen wirklich geschehen war."
Favolina & JUNIOR

14.01.2019 - "Ein schwungvoll und in kontrastierenden, leuchtenden Farben sehr lebendig gemaltes Bilderbuch voller guter Ideen, das Kinder sich an jedem regnerischen Tag schnell wieder anschauen sollten, bevor sie mit Lust in den Regen hinausstoben. Für Langeweile bleibt da kein Raum."
Maren Bonacker, Welt des Kindes 1/2019

07.01.2019 - "Ein warmherziges und ermutigendes Buch über alte und neue Freund_innenschaften und über ein Mädchen, das anders ist – aber vor allem ganz sie selbst."
Carla Heher, buuu.ch

27.12.2018 - "Lustige Geschichte mit tollen Draußen-Tipps für Regentage."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

18.12.2018 - "Massentierhaltung ist nur eines der Themen, die die „Grünen Piraten“ in ihren (Buch-)Abenteuern aufgreifen und mutig angehen. Spannend erzählt, in kurzen Kapiteln, mit vielen schwarz-weißen Illustrationen aufgelockert, verknüpfen die Banden-Missionen Lesespaß und Sachinfos und regen zum Nachdenken an."
Stiftung Lesen

18.12.2018 - "Tiere, Freundschaft, Zirkus und ein kleiner Krimi – das ist ein Mix, der vielen jungen Leserinnen und Lesern gefallen dürfte, die sich an erste längere Geschichten wagen wollen. Die kurzen Kapitel werden von schwarz-weißen Illustrationen aufgelockert und lassen sich auch gut vorlesen."
Stiftung Lesen

18.12.2018 - "Die kurzen Kapitel mit den fröhlichen Illustrationen eignen sich zum Vorlesen ab 5 und zum eigenständigen Lesen ab ca. 7-8 Jahren und bringen nicht nur Zipfelmaus in wohlige Weihnachtsstimmung ..."
Stiftung Lesen

17.12.2018 - "mit viel Liebe, Wärme und lustigen Ideen. Wer von Weihnachtsmann und Co. genug gelesen hat, dem sei diese wundervolle Weihnachtsgeschichte ans Herz gelegt."
Janet Blume, Kinderbuchlesen.de

13.12.2018 - "Ein kluges, witziges und Mut machendes Buch nicht nur für Fünftklässlerinnen."
REVIERkind, Nr. 06 Dez18/Jan19

12.12.2018 - "Meine Kinder haben wirklich sehr viel gelacht und auch ich hatte meine helle Freude an dem Buch. Egal ob der alte Edinbörg, sein Schaf Trabbel oder der Plüschologe, der Einfallsreichtum der Autorin hat uns köstlich amüsiert.“

11.12.2018 - "Ein wunderbares Weihnachtsbuch, das sich ganz besonders gut eignet, um es in der Kita oder Schule vorzulesen. Wo ja jedes Kind unter Weihnachten etwas anderes versteht oder es vielleicht gar nicht kennt, so wie die Tiere in diesem Buch."
Sigrid Tinz, Kinderbuch-Couch

10.12.2018 - "ein perfektes Buch für Kids, die Dinos und tolle Geschichten lieben und sich vielleicht sogar wünschen, dass sie selbst einen Dino in die jetzige Zeit holen könnten."
Goldkindchen-Blog

07.12.2018 - "Ein spannender Zukunftsroman zwischen illegalen Computer-Wettkämpfen  und täglichem Überlegenskampf."
Kuckuck! Familienmagazin Nr. 87

07.12.2018 - "Neben den schlagfertigen Dialogen, gespickt mit viel Wortwitz besticht diese Geschichte mit ganz viel Wärme: Freunde, die füreinander da sind, gemütliche Treffen bei leckeren Punsch in der Spelunke und eine herzerwärmende Beschreibung von Weihnachten."
Susanne Beck, Familienbücherei

01.12.2018 - "Hier kommt einiges auf den Tisch: Kriegsfolgen, "Designerkinder", Für und WIder von Computerspielen, Spaltung von Arm und Reich, aber auch Liebe und Freundschaft. Das größte Plus des Buches ist indes, wie sehr es den Leser in seinen Bann zu ziehen vermag."
Eva Maus, eselsohr Nr. 12/2018

29.11.2018 - "Ein dystopischer Jugendroman, der sich nicht lange mit Erklärungsversuchen aufhält, sondern eine spannende und vielseitige Geschichte schwungvoll und packend erzählt. Dem Leser wird weit mehr als nur "action&romance" geboten - eine runde und angenehm vollständige Geschichte, die den Leser zufrieden zurücklässt."
Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger

29.11.2018 - "Eine Geschichte über Freundschaft und die Bedeutung von Weihnachten, die sich mit ihren farbenfrohen Illustrationen hervorragend zum Vorlesen eignet und an grauen Wintertagen große und kleine Herzen erwärmt."
liesLotte, Nr. 55/2018

29.11.2018 - "Tierisch unterhaltsam, wild und lustig."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

23.11.2018 - "Dieser Pageturner garantiert ein spannendes Leseabenteuer und lädt nebenbei zur Reflexion ethischer und gesellschaftspolitischer Fragen ein."
boys & books e.V.

18.11.2018 - "macht wieder richtig Spass - und zwar den Zuhörern und dem Vorleser. (...) Ein Vorleseerlebnis, das begeistert (und selbstverständlich auch selber gelesen werden kann)."
Favolina & JUNIOR

15.11.2018 - "Wir lieben Regentage ab jetzt auch und vor allem dann das Kuscheln und Kekse knabbern danach! Tolles Thema, frech umgesetzt und wundervolle Illustrationen!"
Susanne Beck, Familienbücherei

13.11.2018 - "Warmherzige Freundschaftsgeschichte, zugleich leicht und ernsthaft: Manchmal liegt das Glück so nah, doch man muss die Chancen sehen und auch nutzen."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten/Yango-Medien

12.11.2018 - "Ein wunderbares, nötiges Buch für jedes Mädchen auf dem Weg zu einer starken Persönlichkeit."
Sonja Wirnsberger, ekz Bibliotheksservice

12.11.2018 - "Ein rundum gelungenes Buch für Kinder von 7 bis 9 zum Selberlesen oder ab 5 Jahren zum Vorlesen, das Weihnachtsstimmung perfekt rüberbringt."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

09.11.2018 - "So ist auch dieses Bilderbuch: voll toll und ganz entzückend illustriert!"
Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2018/19

09.11.2018 - "Was es mit diesen merkwürdigen Kühen auf sich hat, kann Derek in seinem allerersten Fall klären. Der ist herrlich abgedreht und weckt die Hoffnung, dass weitere folgen werden." Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2018/19

09.11.2018 - "Diese warmherzige Geschichte mit der sympathischen Lena, die authentisch aus ihrem Alltag erzählt und die Leserinnen an ihren Sorgen und Nöten unmittelbar teilhaben lässt, macht Mut, unbeirrt den eigenen Weg zu gehen" Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2018/19

09.11.2018 - "Ein toller dystopischer Jugendroman, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Etwas Liebe, etwas Spannung und eine super Idee."
Nichtohnebuch

09.11.2018 - "humorvoll und spannend zugleich."
Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2018/19

05.11.2018 - "superspannendes Lesefutter“
Sigrid Born, ekz Bibliotheksservice

05.11.2018 - "Die abenteuerliche Geschichte aus fünf unterschiedlichen Tierperspektiven (Luchs, Eule, Chamäleon, Fledermaus, Meerschweinchen) ist spannend und unterhaltsam. Das attraktive Cover sowie die dezenten Zeichnungen überzeugen. Gerne für geübte Erstleser empfohlen."
Katharina Nickel, ekz Bibliotheksservice

04.11.2018 - "Ein tolles Jugendbuch mit dystopischen Hintergrund, der spannende Abwechslung und gute Unterhaltung bietet und das sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene. Durchdachte und facettenreiche Protagonisten lassen den Leser mitfiebern, dazu kommt dann noch eine interessante Hintergrundstory rundum Genmanipulation und Computerspielen, so dass hier keine Langeweile aufkommt. Lesetipp!"
World of Books and Dreams

02.11.2018 - "Das perfekte Vorlese-Bilderbuch für griesegraue Herbst- und Regentage! Natürlich mit Risiken und Nebenwirkungen: Schirm und Regenkleidung sollten parat stehen - ebenso wie ein Keksvorrat im Schrank."
Stiftung Lesen

27.10.2018 - "Das, was Nicolas Gorny seinen unerschrockenen Helden in seinem ersten Abenteuer erleben lässt, hat alles, was ein rasantes Spuk-Abenteuer braucht (…) Mit großer Schrift und weniger als 100 Seiten wunderbar für die geübten Erstleser unter euch geeignet."
Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

25.10.2018 - "Ein schönes Buch für Tierfreunde, das mit einer spannenden Mission und auch viel Witz daherkommt."
Susanne Beck, Familienbücherei

24.10.2018 - "eine ansprechende Geschichte von Mut und Freundschaft für LeserInnen ab zehn Jahren."
Dorothee Rensen, Buchprofile/medienprofile Jg. 63/2018, Heft 4

23.10.2018 - "Die Geschichte ist einfach zu herrlich. (...) Ja, das Buch macht Spaß und es macht selbst dann Spaß, wenn man das Märchen nicht kennt. Kennt man es jedoch, dann ist das Ganze noch amüsanter. "
Miriam Schaps, Geschichtenwolke.de

23.10.2018 - "Warum Will gnadenlos gejagt wird und welches Geheimnis der Sicherheitsbeamte verbirgt, ohne es zu wissen, ist ein genialer Schachzug und offenbart eine überraschende Wendung in diesem Buch. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

19.10.2018 - "Zipfelmaus und der wunderbare Weihnachtsplan ist ein ganz tolles Weihnachtsbuch, das definitiv aber auch schon vor Weihnachten gelesen werden darf. Ich bin total hin und weg von der süßen Geschichte, den niedlichen Charakteren und der ungeahnten Tiefe, die hinter der ganzen Story steckt."
Sara Bittmann, Foxy books

19.10.2018 - " einerseits ist es eine Endzeitprognose andererseits ist es ein lebensbejahendes Buch und mehr als nah am Puls der Zeit. (...) lest es!"
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

20.10.2018 - "Ein sympathisches Bilderbuch darüber, warum es manchmal gut ist, seinen inneren Schweinehund zu überwinden."
Patrizia Burgmayer, Straubinger Tagblatt

15.10.2018 - "Ein fröhliches Buch, das Lust auf den nächsten ausgiebigen Regen macht. Gerne breit empfohlen“
Ingrid Janke, ekz Bibliotheksservice

04.10.2018 - "ein bisschen aufregend, stellenweise spannend, aber nicht zu sehr, und ein bisschen lustig. Also eine prima Mischung, die Kinder neugierig macht und zum Weiterlesen veranlasst."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

04.10.2018 - "Ein tolles Bilderbuch, dass den Spaß am Toben im Regen so gut vermittelt, dass nicht nur Kinder von 3 bis 6 Jahren Lust bekommen, in ihre Gummistiefel zu steigen, sondern auch die Vorlesenden."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

04.10.2018 - "Auch der dritte Teil der Reihe überzeugt mit seinen sympathischen Protagonisten und der spannenden Handlung. Pferdefans und Abenteuerliebhaber von 10 bis 13 Jahren kommen hier voll auf ihre Kosten."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

04.10.2018 - "Eine herrlich lustige und spannende Detektivgeschichte! Wir hatten sehr viel Spaß beim Lesen"
Susanne Beck, Familienbücherei

03.10.2018 -"Ein spannender Umweltkrimi (...) Fesselnd erzählt, ergänzt mit wenigen schwarz-weiß Illustrationen. Nebenbei erfährt man noch Wissenswertes über die Gezeiten, das Watt, den Fischfang, Robben und eine Robbenaufzuchtstation. Sehr empfehlenswert für alle Büchereien."

03.10.2018 - "Für alle Erstleser sollte dieses Buch ein Muss sein, vor allem wenn sie Tierliebhaber sind. Die Sprache ist einfach und kindgerecht und es macht einfach Spaß mit Maffi die Welt zu entdecken."
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog

01.10.2018 - "Lustiges Abenteuer mit einem pfiffigen Agenten-Quartett."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

26.09.2018 - "In dieser warmherzigen Freundschaftsgeschichte erzählt die Autorin einfühlsam über das Anderssein und die Suche nach dem eigenen Weg."
Gudrun Eckl, Borromäusverein

26.09.2018 - "Es ist eben nicht das Wetter, sondern oft der innere Schweinehund, der überwunden werden muss, um sich auf neue Abenteuer einzulassen. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

26.09.2018 - "Das ist ein Buch, das man gerne liest, das Spaß macht und nachdenklich stimmt und „das Glück der kleinen Dinge" auch vermittelt."
Birgit Ebbert, Autorenblog

20.09.2018 - "Mut zum Anderssein: Ebenso feinfühlig beschreibt Andrea Behnke die Traurigkeit Lena-Friedas: Seit ihre beste Freundin weggezogen ist, fühlt sie sich einsam."
Julia Schneider, Börsenblatt Nr. 38/2018

20.09.2018 - "Mutierte Kühe, die uns als MUHnschen bezeichnen und aus Schokolade Albträume werden lassen. Wenn das mal kein Fall für coole Kids und zukünftige, mutige Detektive ist. Auch sprachlich ist die Geschichte gut gelungen." Tulpentopf-Blog

19.09.2018 - "Ein wunderbarer Serienauftakt für Selbstleser und Zuhörer, mit Herz, Witz und Spannung in einer packenden Mischung."
Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger

19.09.2018 - "Obwohl man wegen der Spannung ganz schnell lesen muss, kann man in dem Buch viel über Weimar und Erfurt und die Zeit Goethes lernen. Eigentlich so nebenbei, ohne dass man es merkt."
Dagmar Mägdefrau, Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.

17.09.2018 - "Ein Buch, das JEDER lesen sollte, der glücklich sein möchte."
Julia Beckmann, bestofworkingmum

12.09.2018 - "Absolute Suchtgefahr! Selten habe ich so gelacht."
Janne Rose, unendlichvielseitig

12.09.2018 - "Andrea Behnke spielt hervorragend mit der Klaviatur der Verben, zeigt, wozu unsere Sprache fähig ist. (...) Lesenswert."
Silke Bicker, erdhaftigschmökert

09.09.2018 - "ein großes und für schüchterne Leser in ähnlichen Lebenssituationen ermutigendes Lesevergnügen. Absolut empfehlenswert!."
Christa Robbers, KidsBestBooks

05.09.2018 - "Ein wunderschön geschriebenes Buch über Freundschaft, übers Andersein und die Suche nach dem eigenen Weg. Für Individualistinnen von 10 bis 12 und alle, die gerne Bücher über tolle Mädchen lesen."
Daniela Dreuth, Kinderohren-Blog

01.09.2018 - "Witzige Abenteuer aus der Tierperspektive für Kinder, die gerade ihre ersten kleinen Romane bewältigen können."
Maren Bonacker, eselsohr 9/2018

27.08.2018 - "Lea Dittrich schreibt berührend und spannend von Mimis Suche nach der Wahrheit. Sie bringt verschiedene Themen wie Anderssein und die erste Liebe zur Sprache und regt zum Nachdenken an. Ist die Wahrheit immer richtig? Trotzdem ist die Lektüre nicht zu schwer und die Spannung bleibt bis am Schluss gross. Man will unbedingt wissen, was denn nun wirklich geschehen ist."
Karin Böjte, querlesen

09.08.2018 - "In diesem Buch wird auf eine lockere, erfrischende Weise und mit viel Situationskomik davon erzählt, wie ein sympathischer Held u.a. das Thema Freundschaft entdeckt."

09.08.2018 - "Diese verrückte Abenteuer-Geschichte kann allen geübten Lesern ab 8 Jahren, besonders Jungs, als Lesevergnügen empfohlen werden, zumal noch mehr Heldentaten des Superteams erwartet werden dürfen."
Emily Greschner, Buchprofile Heft 3/2018

09.08.2018 - "Für alle Pferdemädchen und Cowgirls gut geeignet!"
Elisabeth Bachthaler, Buchprofile Heft 3/2018

09.08.2018 - "Eine tolle Adaption des Märchens, die typische Erfahrungen von Kindern aufgreift: Angst macht Bauchschmerzen, und Angst lässt sich zusammen mit anderen bewältigen. Die Illustrationen von Katja Jäger unterstützen ausdrucksstark diese Botschaft. - Allen Beständen empfohlen!"
Susanne Körber, Buchprofile Heft 3/2018

09.08.2018 - "Dieses Buch ist ein richtiges Familienbuch, denn es bringt nicht nur jungen Lesern und Zuhörern, sondern auch erwachsenen (Vor-)Lesern jede Menge Spaß."
Susanne Beck, Familienbücherei-Blog

02.08.2018 - "Sehr einfühlsam beschreibt die Autorin, was der Verlust eines Elternteils für Kinder bedeutet. Ein Roman, der sich trotz der besonderen Thematik flüssig lesen lässt, jedoch nachdenklich stimmt. Nicht nur für Jugendliche sehr empfehlenswert."
Andrea Dörr, Büchereifachstelle der Ev. Kirche im Rheinland

12.07.2018 - "Ein Kinderbuch, dass Bewusstsein und Entdeckergeist weckt. (...) Eine spannende Geschichte mit sympathischen Kindern, die sich in Umwelt- und Tierschutz engagieren." Familienbücherei

10.07.2018 - "Der jüngste Band der gelungenen Umweltreihe kombiniert Spannung und Witz mit interessantem Fachwissen. Das ist gute, altersgerechte Unterhaltung mit Lerneffekt."
Sonja Fuchs, Büchereifachstelle der Ev. Kirche im Rheinland

10.07.2018 - "Temporeiche Dialoge und ausgefeilte Charaktere machen die kurzweilige Geschichte zum Lesespaß. Ganz nebenbei geht es um Freundschaft und Vertrauen, Zusammenhalt und Ehrlichkeit." Heilbronner Stimme

09.07.2018 - "Den Autorinnen gelingt es dabei wunderbar, immer wieder interessantes Hintergrundwissen über die Bienen zwischen die Zeilen zu streuen und so manchen Fachbegriff aus der Imkerei zu erklären. (…) Und außerdem kommen die kleinen LeseEntdecker quasi gemeinsam mit den Grünen Piraten zu einer Erkenntnis, die die Augen öffnet. Ohne Bienen keine Pflanzenbestäubung und damit kein Obst und kein Gemüse.""
Die LeseEntdecker

02.07.2018 - "Starke Identifikationsfigur für Jungs, unabhängig, stark, selbstbewusst."
Jungenleseliste, MANNdat e.V.

04.06.2018 - "Witzig und temporeich (...) eine vergnügliche, moderne Adaption des bekannten Märchens "Die Bremer Stadtmusikanten". Mit diesem Buch begeistert man Grundschulkinder fürs Lesen. Es sollte unbedingt Schullektüre werden!" Kinderbibliothek

31.05.2018 - "Eine tolle, teils humorvolle Geschichte mit herrlichen farbigen Illustrationen, die zeigt, wie wichtig Freunde sind und dass man gemeinsam stark ist." Andrea Dörr, Evangelische Büchereien im Rheinland

28.05.2018 - "Mäc Mief lässt jeden Leser schmunzeln.“
Martina Kein, ekz Bibliotheksservice

28.05.2018 - "Als Debütroman ist dieses Buch wirklich ein kleines Meisterwerk – ich bin vollkommen begeistert von dem Buch und besonders von dem Ende." Thinktwice

28.05.2018 - "Nicht nur in Großbritannien oder Skandinavien gibt es pfiffige Kinder, die kriminelle Fälle lösen. Die sympathischen „Grünen Piraten“ kommen dabei auch so manchem Umweltskandal auf die Spur. Wie sie es auf ihre findige Art und Weise anstellen, ist riesengroßer Lesespaß! Gleichzeitig erfahren Kinder einiges über bestimmte Umweltthemen, und das auf sehr unterhaltsame Weise in dieser neuen Krimigeschichte."
Christa Robbers, KidsBestBooks

28.05.2018 - "Kinder lernen viel über den Umgang mit Pferden, insbesondere über das intensive Training des Natural Horsemanship, das bestes geeignet ist, um das Selbstbewusstsein von Kindern zu stärken und darüber hinaus eine gute Beziehung zu einem so großen Tier wie einem Pony oder Pferd herzustellen. Absolut empfehlenswert!"
Christa Robbers, KidsBestBooks

22.05.2018 - "Eingängige Lektüre mit Glossar für Pony-Fans." Heide Germann, ekz-Informationsdienste 

18.05.2018 - "Unser schottisches Lieblingsschaf Mäc Mief und seine Hundefreundin Bonnie sind ein tolles Detektivduo und dürfen sich im neuen Abenteuer mal so richtig gruseln. Die Geschichte ist wieder witzig und spannend geschrieben."   Familienbücherei

17.05.2018 - "Eine tolle Geschichte für kleine und große Prinzessinnen und liebenswerte Kuschelmonster!"   Sabrinas Buchwelt

15.05.2018 - "Die spritzige Geschichte, illustriert von K. Jäger mit ihrem Faible für fantasievolle Muster, eignet sich zum Vorlesen ab 5 Jahre, zum Selbstlesen ab 8. Gern empfohlen." Sita Freihold, ekz-Informationsdienste 

07.05.2018 - "Absolut gelungene Lesemotivation (nicht nur) für Jungs!"
Fleur Hummel, ekz-Informationsdienste

07.05.2018 - "starkes Debüt über Identitätssuche und eine erste Liebe."
Robert Elstner, ekz-Bibliotheksservice

05.05.2018 - "Birgit Hedemann erzählt mit "Mit dem Schinkenwurz zu Goethe" nicht nur ein spannendes Abenteuer, sie vermittelt auch einiges an Wissen - und zwar zu Themen, die man sonst in Kinderbüchern nicht findet: alte Pflanzen und Goethes Zeit. Und vor allem schafft sie den Spagat zwischen Wissensvermittlung und Lesespass"   Favolina & Junior

01.05.2018 - "Im Vergleich zum ersten Buch tritt hier das Märchen erst mal weiter in den Hintergrund. Das gibt mehr Raum für ganz normales Kinderleben, für die Ausarbeitung der Charaktere und für die Freundschaft zwischen Oskar und dem Pudelmädchen Tiramisu. Eine wirklich schöne Weiterentwicklung der Buch-Idee."   Buchklind-Blog

09.01.2018 - "Ein Buch, dass uns von vorn bis hinten gefallen hat. Lustig und spannend. Toll illustriert. Einfach wunderbar! Wie gesagt, wir konnten nicht aufhören und haben das Buch in einem Rutsch durchlesen MÜSSEN. Zwischendurch Aufhören nicht möglich!"   Familienbücherei

04.01.2018 - "Ein wirklich tolles Leseabenteuer mit ganz tollen Illustrationen, das mich komplett begeistern konnte."   Kunterbuntes Bücherregal

15.12.2017 - "der Humor ist großartig und brachte uns immer wieder zum Schmunzeln und Lachen. Die tollen Illustrationen von Katja Jäger sind ein Augenschmaus und ergänzen die Geschichte perfekt."   Familienbücherei

03.12.2017 - "eine äußerst lebhafte Geschichte, die so viel mehr ist als nur eine pfiffige Neuinterpretation des Märchens vom Froschkönig (...) Wäre ich ein Frosch, würde ich das Kinderbuch Hipp & Hopp retten Papa Grünsprung mit einem schmackhaften Brummer vergleichen!" Buchkind-Blog

28.11.2017 - "köstlich geschriebenes und mit tollen Illustrationen versehenes Buch (...) Eine sehr gelungene Mischung aus Humor, Spannung und Action, die sicher auch Lesemuffel begeistern kann."
Kurt Triebel, Evangelischer Buchberater 4-2017

27.11.2017 - " Leo ist ein sympathischer und mutiger Junge, mit dem sich die jungen Leser gut identifizieren können. Und ganz ehrlich, auch ich hätte gerne so eine etwas verrückte Erfindertante wie Tante Agnetha gehabt. (...) Ein witziges und spannendes Abenteuer mit tollen Charakteren und großartigen Illustrationen!"  Familienbücherei

09.11.2017 - "Die charmanten Illustrationen treffen auf eine ziemlich originelle Interpretation vom "Froschkönig". Ein Vorlesevergnügen für die ganze Familie!"
Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2017/2018

09.11.2017 - "Macht Geld glücklich? Vor allem aber, macht es cooler? (...) Fragen über Fragen, die Stephanie Polák sehr unterhaltsam beantwortet und dabei gleich klarstellt, dass Freundschaft viel mehr wert ist als Reichtum."
Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2017/2018

09.11.2017 - "Actionreich und witzig erzählt, werden auch Wenigleser von der Geschichte, den beiden Helden und den comicartigen Illustrationen begeistert sein."
Kilifü, Almanach der Kinderliteratur 2017/2018

13.11.2017 - "In einer fantasie- und liebevoll ausgearbeiteten Welt voller lebendiger Stofftiere erleben zwei Kinder ein tolles Abenteuer."
Kinderohren-Blog

13.11.2017 - "Die Erwartung in den 2. Band wird nicht enttäuscht, es wird sogar noch spannender. (…) Spannung, Tierliebe, Freundschaft und Verliebtheit machen auch diesen Band aus.."
Sigrid Born, ekz-Informationsdienste

08.11.2017 - "Birgit Hedemann schafft mit ihren Garten-Zeitreisen -Geschichten den Spagat zwischen spannender Unterhaltung und Wissensvermittlung."
Anke Klepsch, Kinderbuchkiste-Blog

06.11.2017 - "Witziges und fantasievolles Abenteuer, bei dem die Leser auch noch einiges zur Tierwelt erfahren (Was essen Wühlmäuse? Warum halten Ameisen Blattlauskolonien?) und außerdem die ungewöhnliche Perspektive als Winzling in einer Wiese erfahren."
Elisabeth Zeidler, ekz-Informationsdienste

30.10.2017 - "Das Jugendbuch thematisiert das Spannungsfeld von sozialem Aufstieg und sozialer Sicherheit. (...) Breite Empfehlung."
Birgitta Negel-Täuber, ekz Informationsdienste

30.10.2017 - "Die einfache Botschaft, dass Geld allein nicht glücklich macht, sondern Freundschaft und Zusammenhalt viel wichtiger sind, wird hier sehr eindrücklich und voller Witz, absolut ohne erhobenen Zeigefinger geschildert."
Kinderohren-Blog

30.10.2017 - "Mit originellen Charakteren, falschen Verdächtigungen, überraschendem Geständnis, Entwirrung der Fäden und den witzigen, mit Bleistift skizzierten Figurenporträts im Vorspann und Illustrationen im Text bietet die Story wieder vergnüglich-fantastische Lektüre. Fortsetzungsträchtig."
Heide Germann, ekz-Informationsdienste

30.10.2017 - "Die von witzig schnippischen Dialogen der vermenschlichten Tiere durchzogenen Großdrucktexte, (...) sind in übersichtliche Kapitel gegliedert und werden von witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen begleitet."
Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

26.10.2017 - "Es geht hinein in die Welt der Insekten und quer durch die Gartenwildnis. Spannung, witzige und ebenso brenzlige Situation, sowie ungewöhnliche Erfindungen sorgen für viel Lesespaß."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

26.10.2017 - "eine herrlich schräge und humorvolle Geschichte von dem Menschmädchen Paulina und ihrem Monsteronkel Rotzbert. Es geht mitten hinein in die Heimat der Monster und mit langen Tentakelarmen wieder hinaus. Dazwischen liegt viel Lustiges, das zum Lachen aber auch zum Weiterlesen anregt."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

26.10.2017 - "Uwe Becker versteht es, seine Zielgruppe einzufangen und zu fesseln. Die Dialoge der Handlungsfiguren sind flott und witzig. Gleichzeitig verleihen sie der Geschichte mehr Lebendigkeit und Stimmung."
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

25.10.2017 - "Ein spannendes Abenteuer rund um eine Pferdenärrin und eine gelungene Fortsetzung. Für Pferdefans und alle, die spannende Abenteuergeschichten lieben"
Kinderohren-Blog

09.10.2017 - "In dieser witzigen und ungewöhnlichen Geschichte geht es wirklich märchenhaft zu, auch wenn das Märchen vom Froschkönig eine völlig andere Wendung nimmt. Die streitenden Froschgeschwister und die witzigen Dialoge machen aus diesem Märchen eine spritzige und unterhaltsame Geschichte, die nur einen Nachteil hat: Sie ist leider irgendwann zu Ende! Absolut empfehlenswert!" KidsBestBooks.de

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

05.10.2017 - "Supermops und der dreiste Dackelraub macht richtig Spass - und zwar den Zuhörern und dem Vorleser. Nicolas Gorny bietet ein spannendes, actionreiches und vor allem auch humorvolles Abenteuer. Durch das Superhelden-Thema und die beiden männlichen Protagonisten werden hier sicher vor allem Jungs angesprochen, doch auch Mädchen sind begeistert, denn es muss ja nicht immer ein rosa glitzerndes Einhorn sein." favolinajunior.ch

5.10.2017 - "Superheld, Superschurke, Supermops ist ein Superbuch, das auch Superlesemuffel überzeugen sollte!"

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

03.09.2017 - "Dies ist eine abenteuerliche Geschichte, perfekt für Kinder ab 8 Jahren. Das Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen."
Clara Lewis (10 Jahre), Bücherkinder, eselsohr

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

14.08.2017 - "Supermops und der dreiste Dackelraub macht vor allem eines: wahnsinnig viel Spaß! Den zuckersüßen Hauptakteur Supermops muss man einfach ins Herz schließen. Ganz schön frech ist er, aber eben auch superlustig und liebenswert (...) Ein großer Spaß für Groß und Klein, der sogar die größten Lesemuffel aus der Reserve locken sollte. Am charmanten Supermops kommt nämlich so schnell niemand vorbei!"   Janet Blume, kinderbuchlesen.de

"Mäc Mief und die rätselhafte Schafentführung"

14.08.2017 - "Dieses Buch ist einfach furchtbar komisch und genial! Dass Mäc Mief die Menschen als Haustiere betrachtet, selbst ein Ego besonderen Maßes besitzt und dabei ein Riesen-Herz hat, macht dieses Schaf einfach unwiderstehlich! Ein tolles Buch für den ersten Lese-Spaß!"
Nicole Herrmann, bücherspieleundco

06.07.2017 - "Birgit Hedemann gelingt es mit ihrem dritten Band zu Almas geheimer Garten "Mit dem Schinkenwurz zu Goethe" nicht nur die Geschichte unterhaltsam fortzuschreiben, sondern den Kindern auch einen Lesegenuß mit vielen interessanten Informationen zur Kulturgeschichte und zur alten Gemüsesorte Nachtkerze zu bieten."   Wenke Bönisch, Kinderbibliothek

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

30.06.2017 - "Der konsequente Perspektivwechsel und die humorvolle Darstellung der Geschwisterzwiste machen das "alternative Märchen" zu einem großen Vergnügen. Zum Selberlesen für Schulanfänger, zum Vorlesen auch schon für kleinere Froschkönig-Experten. Viel Sprachwitz und das Brechen mit Klischees sorgen dafür, dass auch Erwachsene auf ihre Kosten kommen."
Kathrin Köller, eselsohr

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

30.06.2017 - "Supersympathische(r) Heldenroman für Heldenromaneinsteiger (...) Für alle Jungs, die nicht oder wenig lesen, ein Mutmachbuch. Für Vielleser ein ganz besonders köstlicher Lesehappen für Zwischendurch."
Christine Paxmann, eselsohr

09.06.2017 - "Fantasievoller und urkomischer Perspektivwechsel. So war es also wirklich!" Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

"Mäc Mief und die rätselhafte Schafentführung"

05.05.2017 - "Die bodenständige Erzählerin Pia spricht den Leser in ihrer direkten unverblümten Sprache einer heranwachsenden Jugendlichen sofort an. Fasziniert und gebannt verfolgt man bis zum Ende die Entwicklung dieser ganz besonderen Geschichte."    Christa Robbers, KidsBestBooks

"Almas geheimer Garten - Mit dem Schinkenwurz zu Goethe"

05.05.2017 - "Neben all der kurzweiligen Handlung und den spannenden Szenen begeistert die Verbindung von Zeitreisen, historisch belegten Hintergründen und den alten Gemüsesorten, die es nicht nur in der längst vergangenen Zeit gab, sondern auch heute noch existieren, auch wenn sie nicht mehr in jedem Laden zu finden sind."   Anette Leister, Katze_mit_Buch

02.05.2017 - "Die Geschichte beginnt im ganz normalen Alltag der Jugendlichen, die zwischen Schule und Zukunft mehr oder minder in der Luft hängen. Dann entwickelt sie sich recht rasant mit der spontanen Entführung bis zum Showdown mit Thriller-Elementen."    Anja Merz, ekz-Informationsdienste

02.05.2017 - "Diese mit vielen frechen Dialogen aufgemischte Detektivgeschichte verbindet eine abenteuerliche Handlung mit Infos über den Naturraum Nordsee und Wattenmeer und plädiert für einen tierfreundlichen und ökologischen Tourismus und Fischfang. Breit einsetzbar."    Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

02.05.2017 - "Wie auch im 1. und 2. Band muss man einfach über Mäc Miefs Abenteuer und die witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen schmunzeln. Die Geschichte kann auch für kleinere Schafliebhaber zum Vorlesen empfohlen werden."   Martina Kein, ekz-Informationsdienste

29.04.2017 - "fesselnde(r) Umweltkrimi (...), der Kindern ganz nebenbei die Bedeutung der Bienen für die Umwelt näherbringt und erste Einblicke in die Imkerei liefert." Irene Maria Gruber, Biorama - Magazin für nachhaltigen Lebensstil

24.04.2017 - "Voller überraschender Wendungen und Lösungen wird das bekannte Märchen keck und flott umgedichtet, bunt mit quicklebendigen, witzigen Typen- Porträts illustriert. Ein Spaß zum Vor- oder Selberlesen für schon geübtere kleine Leser."    Heide Germann, ekz-Informationsdienste

"Supermops und der dreiste Dackelraub"

19.04.2017 - "urkomisch (...), der Text einfach, aber nicht ohne Anspruch. Flottes Vorankommen und damit ein Erfolgserlebnis ist so auch für schwächere Leser garantiert. Und weil die Geschichte so lustig ist, kann man das Buch sowieso kaum aus der Hand legen."    Daniela Dreuth, Kinderohren

"Mäc Mief und die rätselhafte Schafentführung"

17.04.2017 - "Mäc Mief muss man einfach gern haben. Denn dieses eigenwillige Schaf erlebt nicht nur die lustigsten und aberwitzigsten Abenteuer, sondern hat auch ein großes Herz, das für seinen besten Freund Finn und diesmal auch für eine reizende Schafdame schlägt. Absolut lesenswert!" Christa Robbers, KidsBestBooks

12.04.2017 - "BFF – Best Fans Forever: Spannender Einblick in die (extreme)
Fan-Seele"
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

10.04.2017 - "Wieder eine breite Empfehlung für diesen gelungenen Titel aus der originellen Reihe."    Sybille Mohnhoff, ekz-Informationsdienste

10.04.2017 - "Eine lustige Geschichte, die in großer Schrift und im auktorialer Stil erzählt wird. Könnte der turbulente Auftakt zu einer neuen Reihe sein. Die comicartigen Schwarz-Weiß-Illustrationen von P. Nöldner (...) erinnern ein wenig an Pixars "Oben". Fast so witzig wie der Zombie-Goldfisch Frankie."   Fleur Hummel, ekz-Informationsdienste

04.04.2017 - "Gerlis Zillgens ist mit ihrem reich illustrierten Buch eine kurzweilige Unterhaltung für Klein und Groß gelungen. Die zugrundeliegende Idee ist geistreich und die Inszenierung des Märchenthemas aus Froschperspektive erfrischend ungewöhnlich"
Silke Farmer, gute-kinderbücher.de

30.03.2017 - "Ihr seid auf der Suche nach einem tollen Vorlesebuch? Mäc Mief und die rätselhafte Schafentführung ist witzig, temporeich und lässt sich ausgesprochen gut vorlesen. Das Cover hält, was es verspricht! Durch die große Schrift ist auch auch für Erstleser ab der 2. Klasse geeignet."
Anna Herrmann, Kinderbuch-Detektive

28.03.2017 - "Die Sprache ist locker, modern und einfach zu lesen. Die lustigen Bilder auf jeder Seite tragen dazu bei, dass auch noch nicht so geübte Leser gut vorankommen. Kleine Zuhörer haben immer etwas zum Anschauen (...) Hier wird ein Märchen herrlich auf die Schippe genommen. Ein köstlicher Lesespaß zum Vorlesen für Kinder ab 6 oder zum Selberlesen für Kinder ab etwa 7 oder 8 Jahren."   Daniela Dreuth, Kinderohren

24.03.2017 - „sehr unterhaltsam und fantasievoll. Nur schon, dass die Prinzessin aus der Sicht der Frösche ein Monster ist, finden die Kinder witzig. (…) Die Illustrationen von Katja Jäger setzen diesem Buch noch das Krönchen auf. Sie sind farbenfroh, liebevoll und sprechen die Kinder sofort an (...) das perfekte Vorlesebuch. Es knüpft an ein bekanntes Märchen an, ist sehr fantasie- und humorvoll geschrieben und durchgehend mit tollen, farbenfrohen Illustrationen angereichert.“    Nicole Forrer, www.favolinajunior.ch 

15.03.2017 - "Im Buch geht es weniger um Goethe und seine Werke (aber auch da erfährt man einiges), sondern mehr um die Zeit und Umgebung, in der er lebte. Dieses Wissen ist so toll und unauffällig in die Geschichte eingebunden, dass man kaum merkt, wieviel man eigentlich in diesem Buch lernt."
Familienbücherei

11.03.2017 - "Ein herrlich schräges, superwitziges und grandios gezeichnetes Superheldenbuch mit einem garantiert einzigartigen und sympathischen Helden"    Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

10.03.2017 - "Hier steckt unheimlich viel Wissen drin, welches einen aber nicht überfordert, sondern in kindgerechter Form passgenau in die Geschichte mit eingebunden wird (...) Insgesamt kann ich auch dieses Buch der Reihe wieder vollständig empfehlen: Spannend, interessant und gut zu lesen, einfach eine fesselnde und informative Lektüre, die die Neugier weckt!"
Miriam Schaps, Geschichtenwolke

12.01.2017 - "Der saloppe Tonfall, die lässige Art, das dynamische Vorantreiben des Plots spricht auch Jungs sofort an. Wie im Fluge vergeht das Lesen, Langeweile kommt keineswegs auf. (...) Wer ein Kinderbuch mit Witz, außergewöhnlichem Plot und reichlich Spannung lesen möchte, der sollte unbedingt zu "Ich einfach tierisch" greifen. Und Jungs bekommt man mit diesesm genialen Buch auch zum Lesen! Es gehört einfach in jedes Kinderzimmer!"
Wenke Bönisch, Kinderbibliothek

09.01.2017 - "Die beeindruckende Geschichte für Erstleser ist in Schwarz-Weiß illustriert, was beim Erlesen des Inhaltes unterstützt. Der Zeilenabstand ist groß. Die Autorin setzt oft Dialoge ein, sodass die Seiten luftig erscheinen und Leseanfänger nicht vor allzu große Herausforderungen stellen. (...) Das Buch erzählt eine spannende Geschichte, ist lehrreich und bietet zwei patente Identifikationsfiguren. Selten haben Zeitreisen so viel Spaß gemacht."    Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

09.01.2017 - "Die Geschichte wartet mit mehreren überraschenden Wendungen auf. Sie ist witzig, skurril und die Autorin hat sich viele nette Ideen einfallen lassen, um dem alten Märchen einen neuen Dreh zu geben."    Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

09.01.2017 - "Der Text ist sehr flüssig geschrieben, wird von Seite zu Seite spannender und endet in einem wirklich außergewöhnlichen Showdown. Eine Leseempfehlung für alle Mädchen, die einen Star mal aus der Nähe erleben wollen, die toughe Mädchen mögen und gern spannende Stories lesen."    Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

09.01.17 - "kurzweilig führt Krapp durch seinen Roman, immer wieder untermalt von seinen genialen Bleistiftzeichnungen (...) Gerne empfohlen." Nicole Karcher, ekz-Informationsdienste

24.12.2016 - „Cleo und der total (un)coole Kuchenclub“ wird als Buchtipp in der Kinderzeitung DUDA des Kölner Dumont-Verlags vorgestellt: "Wem beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft: Die Rezepte zum Nachbacken liefert das Buch gleich mit!"

20.12.2016 - "Ein verrückter Besuch in der Urzeit, bei dem sich auf amüsante Art viel über Dinos lernen lässt. Mit witzigen Illustrationen im Comic-Stil"
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

19.12.16 - "schnell wird klar, dass die Geschichte viel mehr ist als ein Pferdebuch. (...) Die sympathischen Hauptpersonen und die gelungene Mischung aus Spannung, Tierliebe, Freundschaft und ein bisschen Verliebtheit lassen auf den Beginn einer neuen Reihe hoffen."    Sigrid Born, ekz-Informationsdienste

12.12.2016 - "Dieser Auftakt einer neuen Reihe ist eine kurzweilige, lustige und spannende Abenteuergeschichte. Obwohl es eine Zeitreise zu den Dinosauriern für diese Altersgruppe schon in der Reihe "Das magische Baumhaus" gibt, ist dieses flüssig geschriebene Buch, bei deren Lektüre sich der Leser schon auf die Fortsetzung freut, gern allen Bibliotheken empfohlen."
Bärbel Welke, ekz-Informationsdienste

16.12.2016 – "Ein lustiges Weihnachtsabenteuer der ganz besonderen Art: In Ina Krabbes „Bahn frei für Oswald! – Weihnachtsmann verzweifelt gesucht“ sorgen turbulente Katastrophen, falsche Weihnachtsmänner und fliegende Rentiere für jede Menge Spaß beim Lesen" Janet Blume, kinderbuchlesen.de

11.12.2016 - "sehr ideenreich und witzig, aber auch abenteuerlich (...) Zu Mumpitzhausen kommt man durch ein Portal im Berliner Bahnhof: Diese Vorstellung, dass man vom Berliner Bahnhof in ein geheimes Dorf eintreten kann, hat mir sehr gut gefallen. Auch die Mumpitzhausenbewohner sind sehr niedlich und werden im Buch mit sehr schönen Zeichnungen abgebildet, (...) Meine Lieblingsfigur ist Luz der Jogameister, weil er immer so beruhigend und entspannt klingt."
Flavia Schmidt, 9 Jahre, buecherkinder.de

28.11.16 - "Dieser 4. Titel über die sympathische Zipfelmaus und ihre Freunde (...) liegt nun in neuer Aufmachung vor. Im Unterschied zu den durch ihre kleingedruckte Textfülle vor allem zum Vorlesen geeigneten Vorgängerbänden ist die handliche, in kurze Kapitel eingeteilte Großdruckausgabe, die noch reichlicher als zuvor von witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen I. Krabbes veranschaulicht wird, schon für Leseanfänger ab 7 Jahren geeignet."
Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

28.11.2016 - „Gelungene Fortsetzung des "Kuchenclubs", diesmal mit netten Bastelideen für und aus dem Garten, die die Altersgruppe ohne Erwachsene nachbasteln kann (...) Thematisch (Kinder werden selbst aktiv) empfehlenswert."
Sonja Wirnsberger, ekz-Informationsdienste

22.11.16 - "Eine schöne Geschichte, mit viel Humor und Einfühlungsvermögen erzählt und mit wunderbaren Zeichnungen illustriert. (...) Die Figuren sind wunderbar schräg gezeichnet, dieses Schräge passt jedoch genau auf die jeweilige Tierart. Ob es der stoisch wirkende Ackergaul ist, oder die überkandidelte Goldzeisig-Dame, die unterschiedlichen Katzenpersönlichkeiten oder der Fuchs, all diese Figuren stimmen. Klar, es ist ein Buch für Leser ab acht Jahren, ein Kinder- und Jugendbuch. Aber auch dem erwachsenen Vorleser macht die Geschichte einfach Spaß."   katzen-kultur

18.11.2016 - "Die Geschichte ist Völlinger bestens gelungen (...) Dazu kommen die herrlichen Illustrationen von Pascal Nöldner. (...) Das Kinderbuch "Leos wilde Abenteuer: Dino-Alarm" von Anderas Völlinger ist der gelungene Auftakt einer spannenden Reihe, die ganz viel Potential für tolle Überraschungen hat. Dieses Buch ist perfekt für Jungs geeignet, um sie fürs Lesen zu begeistern. Es sollte in keinem Buchregal fehlen!"    Wenke Bönisch, Kinderbibliothek

15.11.2016 – "Verrückte und richtig lustige Weihnachtsgeschichte."
Beate Schräder, Westfälischen Nachrichten

07.11.2016 - Buchtipp im Kilifü, dem Almanach der Kinder- und Jugendliteratur 2016/17: "Ein Zeitreisevergnügen für alle, die spannende und witzige Geschichten lieben!"

07.11.2016 - Buchtipp im Kilifü: "Für die Leser ist Marvins wahr gewordener Alptraum ein turbulentes und witziges Lesevergnügen."

07.11.2016 - Buchtipp im Kilifü 2016/17: "Klein sind die Helden in diesem packenden Tierkrimi, aber sie sind mutig und erfinderisch, vor allem halten sie zsuammen und können so Großes vollbringen."

07.11.2016 - Buchtipp im Kilifü 2016/17: "Eine märchenhafte Parallelwelt mit liebenswert-skurrilen Charakteren hat Mascha Matysiak erfunden, in der Leser und auch Vorleser liebend gerne Zeit verbringen werden."

06.11.2016 - Buchtipp des Reisemagazins Schottland: "Im Kapitel “ Der große Tag” werden die schottischen Bräuche erklärt. Was ist zum Beispiel ein Kilt und welche Wettkämpfe gehören zu den Highland Games?" www.schottland.co

05.11.2016 - „Pferde-Schmöker mit Suchtfaktor!“, Magdeburger Volksstimme

04.11.2016 - "Herrlichste Mieflichkeit, ein monsterwitziges Lesevergnügen."
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

20.10.2016 - "Tierisch gut (...) Ein aufregendes Buch über zwei Katzenbrüder, geschrieben mit viel Katzenverstand und Liebe fürs Detail"
SCHLINGEL, Leipziger Volkszeitung

17.10.2016 - "Viel wörtliche Rede, kindgerechte Sprache, lustige Schwarz-Weiß-Bilder von Ina Krabbe auf jeder Doppelseite und größere Schrift sorgen dafür, dass die Nachwuchsleser vorankommen und so Erfolgserlebnisse haben. Vor allem ist aber die Geschichte so niedlich und spannend, ohne zu aufregend zu sein (...) Spannende Tiergeschichte für Leseanfänger um liebenswerte Tiere und einen exotischen Apfeldieb.“    Daniela Dreuth, Kinderohren.com

17.10.2016 - „Zwar ist Malu eine Pferdenärrin, aber dennoch nimmt ihre Beschäftigung mit Papilopulus keinen übermäßigen Raum ein. Es ist also kein klassisches Pferdebuch, in dem sich von vorne bis hinten alles nur um Pferde dreht (…) Das Buch vereint neben dem Pferderoman also auch noch Elemente eines Krimis und eines Abenteuerromans. Eine gelungene Mischung (…) Leserinnen und Lesern von 10 bis 13 Jahren wird das gefallen.“ Daniela Dreuth, Kinderohren.com

17.10.2016 - "Ein rundum gelungenes Abenteuer für Kinder von 8 bis 12 Jahren oder ab 6 zum Vorlesen. Für Katzenfans und Krimiliebhaber und alle, die eine spannende Geschichte mögen"    Daniela Dreuth, Kinderohren.com

17.10.2016 - "Eine peppige Geschichte mit viel Action und Spaß für kleine Dino-Fans und alle anderen, die gerne etwas zum Lachen haben. Zum Vorlesen für Kinder ab 5, zum Selberlesen ab 8 Jahren.“    Daniela Dreuth, Kinderohren.com

12.10.2016 - "Wenn der Junge zum Hund wird: Bei „Ich – einfach tierisch“ warten einige animalische Abenteuer auf Marvin. (...) ein ungewöhnliches Buch"
Christa Robbers, Westfalenpost

10.10.2016 - "Diese witzige Geschichte ist so kurzweilig, dass man gleich wieder von vorn zu lesen beginnt, um noch einmal alles über die tollen Erfindungen und aufregenden Abenteuer von Leo und seiner Tante Agnetha zu erfahren"
Christa Robbers, KidsBestBooks.de.

06.10.2016 - "Sehr empfehlenswert (...) Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen auch schon für Kinder kurz vor der Schulzeit. Schulkinder, die den Leselernlehrgang erfolgreich abgeschlossen haben, können das Buch selbständig lesen." 
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

06.10.2016 - "ein weiteres beeindruckendes Werk für Erstleser (...) Sehr empfehlenswert"
AJuM (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW). www.ajum.de

06.10.2016 - "Ina Krabbe schreibt in einer Art und Weise, die das Lesen zum Vergnügen werden lässt (...) eine nicht nur spannende, sondern auch sehr lustige Geschichte. (...) Angesprochen werden keinesfalls nur mathematisch interessierte Kinder, sondern alle. Die Überlegubngen der Kinder, um die Rätsel zu lösen, enden ja immer in der Darstellung des Lösungsweges (...) Sehr empfehlenswert." Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de

30.09.2016 - "Witzige Tiercharaktere (z. B. die tiefenentspannte Yoga-Katze Luz Klong), eine lebendige Sprache, eine spannende Detektivgeschichte mit fantastischen Elementen und ganzseitige Bleistiftzeichnungen sorgen für ein vergnügliches Leseerlebnis." Anke Märk-Bürmann, Bücherei-Newsletter 9/2016, www.eliport.de

30.09.2016 - "Witzig, sich vorzustellen, wie es sich im Körper eines Hundes anfühlt und welche ganz alltäglichen Schwierigkeiten da auf einen zukommen könnten. Die Geschichte ist spannend geschrieben und lässt einem fast keine Pause beim Herausfinden, wie sie ausgeht…"    C. Breitenmoser, kklick.ch

25.09.2016 - "Monsterlustig! (...) Onkel Rotzbert ist zwar ein Monster, aber keines, vor dem man sich fürchten muss. Höchstens vor seinen verrückten Ideen. Damit überrascht Onkel Rotzbert Pauline auch in diesem Buch."
Eva Fauth, Kinderzeitung KRUSCHEL

25.09.2016 - "Wunderbar lustig (...) ein großes, wildes und lustiges Abenteuer"
Anna Tollkötter, Zebra Vier, Radio Bremen

23.09.2016 - „Othello & Giovanni – Der große Katzenraub“ ist Vorlese-Tipp auf boersenblatt.net

20.09.2016 - "Die witzigen Charaktere und die spannende Geschichte machen dieses Buch zu einem großen Lesevergnügen. Man möchte selbst zu gern einen Mumpitz kennenlernen!"    Christa Robbers, KidsBestBooks

31.08.2016 - "Dieses Buch hat alles, was junge Leserherzen verlangen: schrägen Humor, chaotische Monster und ein weltrekordverdächtiges Paar Stinkesocken. Wer die Olchis mag, der wird Onkel Rotzbert lieben. Garantiert!"
Christiane Bähr, www.heymann-buecher.de

30.08.2016 - "Humorvoll und aus ungewohnter (Hunde-)Perspektive erzählt Judith Le Huray diese abenteuerliche Geschichte von Freundschaft und Familie" Cornelia Bisten, Evangelischen Buchberater 03/2016.

06.08.2016 - "Thilo Krapp, in diesem Fall Autor und Zeichner, erzählt die Geschichte spannend und mit viel Humor und mit schön schrulligen Figuren. Die machen auch beim Vorlesen großen Spaß." Frank M. Reifenberg, eselsohr 8/2016

05.08.2016 - „mein Lieblingsbuch für Grundschüler (...) Dieses Kinderbuch ist nicht nur wahnsinnig spannend und skurril, sondern eignet sich auch wunderbar zum Selberlesen. Denn dank großer Schrift und großem Format ist der Schmöker perfekt für Kinderaugen und -hände geeignet. Die tolle Geschichte wird immer wieder von detail-genauen Bleistiftzeichnungen aufgelockert. Ein tolles Buch für die Sommerferien!“    Anne-Carin Weigan, Schlummerfrosch

23.07.2016 - "Autorin Mascha Matysiak hat sich wieder eine tolle Mumpitz-Geschichte ausgedacht. Dazu gibt es tolle ganzseitige Bilder. Das Buch ist auch zum Vorlesen geeignet." Kinderseite PUSTEBLUME, Magedburger Volksstimme

01.07.2016 - Buch-Tipp in WWF Young Panda Aktuell Ausgabe 07/16: „Ein tolles Buch … Unbedingt empfohlen!“

15.06.2016 - "spannende und unterhaltsame Abenteuergeschichte", Buchtipp von Christa Robbers, KidsBestBooks.de

30.05.2016 - „Die Aufgaben rund um Figuren, Formen und Flächen sind durch Nachdenken und Ausprobieren lösbar (...) Das Cover mit Dreidreck-Piratenflagge und dreieckigem Floß, die große Schrift und die vielen witzigen Illustrationen der Autorin, sowie die spannende Jagd durch die Schatzkarte empfehlen den Band zur Fortsetzung überall dort, wo die Vorgängerbände gut ausgeliehen werden."    Sonja Wirnsberger, ekz-Informationsdienste

30.05.2016 - „ein spannender, von frechen Dialogen aufgelockerter Kinderkrimi (...) Zur Fortsetzung der vom WWF Kinderprogramm "Young Panda" empfohlenen Reihe. Breit einsetzbar."
Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

30.05.2016 - "Ihr Kind wird diese humorvolle, packende Heldengeschichte lieben (...) Carola Becker schafft es in diesem Kinderkrimi eine tolle Spannung aufzubauen. Das große Druckbild, ein guter Zeilenabstand und gelungene schwarz-weiß Illustrationen auf allen Doppelseiten erleichtern Ihrem Kind den Übergang von "Erstlesebuch" zum "Text für geübte Leser". Auch die kurzen Kapitel helfen beim Einteilen einer passenden Lesemenge."
Kathrin Metzen, Buechertrends.de

23.05.2016 - "Der Stoff, aus dem Abenteuer und Fantasie sind (...) Die Geschichte bietet den Lesern einen spannenden Kriminalfall und wirklich fantastische Charaktere (...) Also, schnell lesen und dann aufgepasst: Vielleicht ist ja doch der eine oder andere Mumpitz irgendwo unterwegs?"
Janet Blume, kinderbuchlesen.de

23.05.2016 - "In diesem Kinderbuch werden aus der Perspektive des Ich-Erzählers Marvin die Sinneseindrücke und Bedürfnisse eines Hundes nachempfunden, sodass sich tierisches und menschliches Bewusstsein ständig mischen. So ist dies trotz aller Fantastik, vergleichbar mit dem Peter-Ustinov-Film "Der Hund, der Herr Bozzi hieß", ein mit Empathie für das Erleben und Erleiden eines Hundes erzählter Titel, der dazu beitragen könnte, dass Tierfreunde Hunde noch besser verstehen."
Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

23.05.2016 - "Mit den urigen Stofftier- und Menschencharakteren, wechselnden Erzählperspektiven, die sich zur krimispannenden Spurensuche samt Befreiungsaktion und Happy End fügen, bietet die Story vergnüglich-fantastische Lektüre. Mit dem Bleistift skizzierte Figurenporträts und Illustrationen in Einband und Text liefern das passende Outfit. Komik und Humor stecken in allem. Gern empfohlen."    Heide Germann, ekz-Informationsdienste

09.05.2016 - "Durch die gute Kapitelunterteilung und die vielen witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen ist das Buch aber zum Vorlesen sehr geeignet. Bei Bedarf an lustigen Tierabenteuern empfohlen."    Martina Kein, ekz-Informationsdienste

09.05.2016 - „Auch für diesen Band, der kurzweilig geschrieben, ansprechend illustriert ist und eine aufregende, lehrreiche Geschichte erzählt, wieder eine breite Empfehlung."
Sybille Mohnhoff, ekz-Informationsdienste

15.04.2016 - "Die Geschichte ist ein turbulentes Abenteuer, in dem es viel zu lachen gibt, das aber auch viel Spannung in sich birgt. Wird Marvin es schaffen, rechtzeitig wieder ein Junge zu werden, bevor er vergisst, dass er mal ein Mensch war? Ob Hundefreund, Abenteuerliebhaber oder Lachfans, Kinder von 10 bis 12 Jahren werden dieses Buch mögen."    Daniela Dreuth, Kinderohren

13.04.2016 - "Eine Zeitreise auf den Spuren einer Gemüseart, das ist originell und sorgt für einen etwas anderen Blick auf die besuchte Epoche, als es sonst üblich ist. (...) So wird das Buch niemals langweilig und die Leserinnen und Leser fiebern mit, ob die beiden es rechtzeitig zurück zum Tulpenbaum und nach Hause schaffen. Die größere Schrift, angemessene Sprache und eine Bleistiftzeichnung auf jeder Doppelseite sorgen dafür, dass das auch noch etwas ungeübteren Lesern das Vorankommen leicht fällt und sie ein Erfolgserlebnis haben."    Daniela Dreuth, Kinderohren

12.04.2016 - "Die spannende Geschichte strotzt vor fantasievollen Einfällen und liebevollen Details (...) Überhaupt gibt es trotz der Aufregung einiges zu lachen. Die Schilderungen sind einfach zu schön. Die Helden der Geschichte, ob aus Stoff oder Fleisch und Blut, sind sehr überzeugend dargestellt. Gleich zu Anfang werden die wichtigsten Protagonisten in wunderschönen, detailreichen Zeichnungen vorgestellt. In jedem Kapitel sind einige dieser tollen Zeichnungen von Angela Kommoß zu finden. (...) Fantasievoll, lustig und spannend – genau die richtige Mischung. Ein tolles Buch zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren, zum Selberlesen ab 8."
Daniela Dreuth, Kinderohren

12.04.2016 - "Gekonnt wird in diesem Krimi eine spannende Handlung mit etwas Umweltbildung verwoben. Warum noch mal sind Bienen so wichtig? Aber keine Angst, es wird nicht doziert, die Infos kommen eher unter der Hand. Die fünf Freunde sind clever und können ihre verschiedenen Talente und Fähigkeiten gut einbringen. Witzige Szenen kommen nicht zu kurz, aber die spannenden Momente überwiegen. (...) Ein gut gemachter Krimi für Kinder im Grundschulalter, der nebenher ein wichtiges Umweltthema aufgreift, bei dem der Spaß aber nicht zu kurz kommt."    Daniela Dreuth, Kinderohren

04.04.2016 - Buch-Tipp in der Kinderzeitung KRUSCHEL April/2016

01.04.2016 - „Wikinger-Bohne macht Appetit auf mehr", NORDWEST-ZEITUNG

30.03.2016 - Buchtipp in der März-Ausgabe von Young Panda aktuell, dem WWF-Kinderprogramm: "Ein spannender Krimi rund um die Grünen Piraten"

26.03.2016 - „Die Verwandlung in ein Tier war schon bei Kafka faszinierend. Judith Le Huray greift das Thema neu auf: Ihre Hauptfigur, der Junge Marvin, erwacht nach einem bösen Sturz mit dem Fahrrad als Hund. Einfühlsam beschreibt sie das Eintauchen in neue Welten: Als Hund nimmt Marvin seine Umgebung vor allem über Gerüche wahr, sieht sich seinen Instinkten untergeordnet und verlernt nach und nach das Lesen. (...) Ein spannendes Buch für Kinder ab 10 Jahren."    Patrizia Burgmayer, Straubinger Tagblatt

23.03.2016 - „Ein schönes Gedankenspiel, denn der verwandelte Marvin erlebt als Hund viele Alltagssituationen neu. Die Geschichte ist spannend aufgeschrieben, ein schönes Buch zum Schmunzeln und Mitfiebern."
Neue Presse Hannover

21.03.2016 - „Diese Reihe ist wirklich eine besondere Buchperle! Es sind wirklich ganz tolle Bücher für Grundschulkinder und zwar egal, ob für Jungen oder für Mädchen. (...) Es sind einfach Bücher, die gut zu lesen sind und die einen fesseln, egal, welche Interessen man hat. Und es ist natürlich schön, dass historisch und botanisch interessierte Kinder hier auch mal auf ihre Kosten kommen."
Miriam Schaps, Geschichtenwolke

19.03.2016 - „Bei diesem Buch kann man die Welt mit den Augen (und der Nase) eines Hundes erleben! Das ist spannend"
Magdeburger Volksstimme

01.03.2016 - "Ein unterhaltsames Kinderbuch, das den Wandel von Feundschaften thematisiert und Lust auf das Ausprobieren neuer Backrezepte macht. (...) Vor allem für Mädchen im Grundschulalter sehr zu empfehlen."
Claudia Birk-Gehrke, Der Evangelische Buchberater (Ausgabe 1/2016)

20.02.2016 – "Eine kurzweilige, witzige Geschichte mit gutem Ausgang für Leseanfänger."
Heilbronner Stimme

05.02.2016 - "Gelungen wird auch die wichtige Botschaft – Sei und bleib wie Du bist. Denn so wie Du bist, ist es genau richtig! – transportiert. Das liegt vor allem an den tollen Kuchen, Keksen und Törtchen, die in Cleos Alltag eine wesentliche Rolle spielen. Die Geschichte ist einfach locker und fluffig, wie frischgebackener warmer Kuchen, der gerade aus dem Ofen kommt und von dem man unbedingt naschen muss."    Jant Blume, Kinderbuchlesen.de

21.01.2016 - "Backen verbindet: Schönes Freundschaftsbuch mit köstlichen Nachback-Rezepten."
Beate Schräder, Westfälische NAchrichten

20.01.2016 - "Ein spannendes Zeitreise-Abenteuer, nicht nur für Piraten-Fans! Bitte mehr davon!" verenas-welt-der-jugendbuecher.blogspot.de

20.11.2015 – "Unheimlich lustiges Erstleser-Buch" Janet Blume, Kinderbuchlesen.de

16.11.2015 - "Der Erstlingsroman des deutschen Autors Christian Jaksch ist eine gelungene Mischung aus Fantasy- und Abenteuerroman mit einem Helden, der seine Ängste durch die Herausforderungen, denen er ausgesetzt ist, beherrschen lernt ohne zu einem Superhero zu werden. So werden sich sicher viele Leser/-innen ab 10 mit dem sympathischen Tim identifizieren können und sich auch so einen genial-verrückten Opa wie James Grant wünschen! Allen Beständen, auch Schulbibliotheken, gerne empfohlen."    Sigrid Spieler, ekz-Informationsdienste

14.11.2015 - "Kunterbunter Haufen hat viel Spaß (...) Können so unterschiedliche Mädchen Freundinnen werden? Die tollste Überraschung gibt es beim großen Schulbasar ..."
NORDWEST-ZEITUNG

12.11.2015 – "Onkel „Rotzbert ist laut, unordentlich und zudem ein Meister der Wortverdrehungen – ganz anders als Paulines Eltern. Kein Wunder, dass es da zu allerlei spannenden und lustigen Situationen kommt.“
Segeberger Zeitung

12.11.2015 - "Eine im wahrsten Sinne zuckersüße Geschichte, denn dieses Buch enthält auch noch viele Rezepte, die nur darauf warten, mit den Freundinnen nachgebacken zu werden."
Kilifü, Almanach der Kinder- und Jugendliteratur 2015/16

02.11.2015 - "Leser/-innen ab 8 werden ihren Spaß an dem seltsam sprechenden Monsteronkel haben, der Pauline beim Schimpfwörtersuppekochen, Kloschüsselgolfspielen und (eigentlich verbotenem) Monsterpartyfeiern mit seinen Freunden aus der Reserve lockt."  Sigrid Spieler, ekz-Informationsdienste

31.10.2015 - „Das ist so wie Yps zum Lesen … oder besser noch die Big Bang Theory für Clone Wars-Kids. Top-Tip für Weihnachten, wenn ein Nerd-Kid beschenkt werden soll!!!!“    Buchhandlung Otherland, Newsletter 10/2015

31.10.2015 - „Es gefällt besonders, wie das Thema Umweltschutz – gepaart mit Mut und Zivilcourage – als ein ganz natürlicher Bestandteil im Leben der jungen Abenteurer gestaltet wird; das erleichtert dem Leser, sich mit der Gruppe oder einem von ihnen zu identifizieren, (...) oft genug humorvoll und witzig, lesen sich die Abenteuer besonders gut. So weckt man Problembewusstsein, so macht man Mut zum eigenen Engagement, so weckt man – und das ist vielleicht das Wichtigste von allem – Lesefreude, auch bei Lesemuffeln! Perfekt!“    Alliteratus Lesetipps für Grundschulkinder Nr. 13

31.10.2015 - "Spannend, lustig, leicht zu lesen – Durch seine irre-witzigen Illustrationen ist es aber auch ein aufregendes Buch zum Vorlesen"
Hanauer Anzeiger

30.10.2015 - "Dass Schafkrimis funktionieren, ist spätestens seit dem Bestseller „Glennkill“ bekannt. Und auch die Variante für Kinder ist richtig gut."    Beate Schräder, Westfälsiche Nachrichten

29.10.2015 - „Die typischen Reibereien zwischen Mädchen werden hier einfühlsam und mit einer wunderbaren Portion Humor beschrieben. Ein großer Lese- und Back-Spaß!"    familie.de

24.10.2015 - "Ein Krimi, in dem ein Schaf zum Kommissar wird - verrückt, oder? Und genauso lustig ist auch die Geschichte."    Kinderzeitung KRUSCHEL

19.10.2015 - "Wer nach der Lektüre dieser Geschichte von S. Polák keine Lust bekommt, das Mehl rauszuholen, hat keinen "süßen Zahn". Die Köstlichkeiten, die Cleo mit ihren neuen Freundinnen zaubert, sind so lecker beschrieben, dass es jeden ans Backblech ziehen müsste. (...) Die Geschichte ist flüssig geschrieben und eignet sich auch für einen literaturpädagogischen Backworkshop - lesen, backen und Kuchenfuttern."    Sonja Wirnsberger, ekz-Informationsdienste

16.10.2015 - "richtig lustig. Die Schwarz-weiß-Zeichnungen passen hervorragen dazu, auch sie rufen immer wieder ein Schmunzeln hervor. (...) Schaf, Junge und Hund sind Protagonisten zum Liebhaben und mit den Eddingbörg-Schafen gibt es auch (gar nicht so böse) Antagonisten. Allein der Name „Eddingbörg“ ist zum Schreien komisch! Die Schrift ist noch etwas größer, die Sätze recht kurz, aber nicht ohne Anspruch. (...) Eine tolle Gute-Laune-Geschichte"    Daniela Dreuth, Kinderohren

16.10.2015 - "Eine lustige Geschichte, in der viele Gewohnheiten auf den Kopf gestellt werden und Verbotenes plötzlich erlaubt ist. (...) Größere Schrift, eine lustige Geschichte mit teilweise ungewöhnlichen Protagonisten, peppige Bilder und ein an sich einfacher Text, in den durch die schönen Schachtelschimpfworte und Onkel Rotzberts Wortkreationen kleine Schwierigkeiten eingebaut sind, ergeben einen monstermäßigen Lesespaß"    Daniela Dreuth, Kinderohren

10.10.2015 - "verknüpft in einem gut unterhaltenden, spannenden Plot die Themen Garten und Geschichte mit einer Prise Krimi perfekt miteinander. (…) ein wunderbares Erstlesebuch mit viel Unterhaltung und Spannung! Gut lesbar ist der Sprachstil, der für die Erstleser nicht zu kompliziert gestaltet ist und sie dennoch nicht unterfordern wird. Hier hat die Autorin die richtige Balance gefunden. Der Schriftgrad ist etwas größer gewählt, auch der Abstand zwischen den Zeilen. Beides erleichtert das Lesern für Erstleser. Der nicht zu lange Umfang der Geschichte tut sein übriges dafür. Hier ist wirklich an die Zielgruppe gedacht worden! (…) Nach dem ersten Band freut man sich sehr auf eine Fortsetzung. Denn Suchtpotential hat das Buch!“    Wenke Bönisch, Kinderbibliothek

10.10.2015 - „Schönes Buch – auch für Mathe-Muffel. (...) Das Buch ist spannend. Es hat fünf von fünf Pusteblumen verdient!“    Meike, 10 Jahre, Magdeburger Volksstimme

10.10.2015 - "Einfach klasse gemacht! Das Buch lässt sich wirklich gut lesen, wobei die Seiten durch erfrischende Illustrationen aufgelockert werden. Die Sätze sind auch für Erstleser überschaubar, wirken dabei aber dennoch nicht starr oder langweilig. Der Autorin ist es hier richtig gut gelungen, eine Geschichte sowohl spannend zu erzählen als auch den Inhalt in einfachen Sätzen unterzubringen. Das ist gar nicht so einfach wie es hier erscheint. Wirklich klasse! Toll ist auch, dass sich das Buch nicht ausdrücklich an ein bestimmtes Geschlecht wendet, was leider gerade bei Erstlesebüchern häufig der Fall ist."    Miriam Schaps, Geschichtenwolke

07.10.2015 - "(...) Das alles erzählt die Autorin in wunderbar kurzen Sätzen, die trotzdem wortgewandt und abwechslungsreich sind. (...) Zum Vorlesen ab 5 Jahren, zum selbst lesen ab 7 Jahren: das ist eigentlich ein sportlicher Ansatz bei einem Buch, dass so viel Wissen enthält. Doch hier passt die Altersempfehlung perfekt."   Dagmar Eckhardt, buchkind-blog.de

05.10.2015 - "Ein verzwickter Fall, zwei ungewöhnliche Detektive und einige überraschende Wendungen: Es macht unheimlich viel Spaß den Ermittlungen Mäc Miefs zu folgen. (...) Mit dem Aufbau und der Gestaltung der Lesewelt-Entdecker-Bücher nimmt der Südpol Verlag Erstleser ernst und schafft neben optischen, auch fantasievolle inhaltliche Anreize zum Selbstlesen."    Janet Blume, Kinderbuchlesen.de

01.10.2015 - "Achtung, dieses Buch macht Lärm! Einmal aufgeschlagen und schon lassen es Pauline und ihr Monster-Onkel richtig krachen. Ein bunt-verrücktes Vergnügen für Leseeinsteiger."    Nina Hermann, Heymann-Buchhandlung HH-Schenefeld, www.heymann-buecher.de

24.09.2015 – "Christian Jaksch vereint in „Tim Robber – Jagd nach dem Inselschatz“ High-Tech und ein waschechtes Piratenabenteuer auf gekonnte Weise. Etliche Gefahren, Intrigen und die Konfrontation der eigenen Ängste ergeben ein gelungenes Leseabenteuer für die Zielgruppe."    Stefanie Hasse, his&her-books.de

01.09.2015 – „leider sind die Backbücher der Großen manchmal so kompliziert. „Backen wie in Bullerbü“ ist da ganz anders. Es ist nämlich ein Backbuch von Kindern für Kinder. 20 tolle Rezepte aus Schweden stehen darin – alle total lecker und kinderleicht erklärt.“    Schlaufuchs Magazin, Fuldaer Zeitung

18.08.2015 - „Toll, dass Schulwissen so schön in eine Geschichte eingebunden wurde, in der es eben nicht nur um das bloße Auswendig lernen geht. (…)Und vielleicht wird durch diese Lektüre ja nicht nur die Lust auf weitere spannende Geschichten über Zauberer geweckt, sondern auch die Einsicht vermittelt, dass Mathe viel Spaß machen kann. Am besten wird das Buch direkt im Unterricht vorgelesen – ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!“    Miriam Schaps, geschichtenwolke.wordpress.com

01.08.2015 - „Eine auf den ersten Blick recht unwahrscheinliche, doch unterhaltsame Geschichte im Spannungsfeld von schulischem und familiärem Alltag, SF-Faszination und Erwachsenwerden, die mit markigen Sprüchen aus der SF-Literatur und bundesdeutschem Jugendjargon viel Bodenhaftung bekommt und neugierig macht auf Einsteins Relativitätstheorie, Wurmlöcher und Raumzeitkrümmung.“    Jutta Kleedorfer, 1000 und 1 Buch (Ausgabe Aug. 2015)

24.06.2015 - "Durch die gelungene Kombination einer spannenden Geschichte mit den vielfältigen und interessanten Knobelaufgaben sehe ich das Buch durchaus für ein interdisziplinäres Schulprojekt geeignet. (...) Eine absolut empfehlenswerte Geschichte für Kinder ab 7 und für Mathemüffel, die hier wieder Spaß an Mathematik finden werden!"     Bücherstadt Kurier

08.06.2015 - "Flott geschrieben, mit vielen Rätseln zum Mittüfteln. Für Mathemuffel und Matheliebhaber gleichermaßen, mit vielen Schwarz-Weiß-Illustrationen der Autorin und Action-Cover, sowie lesefreundlicher, großer Schrift. Unbedingt empfohlen."    Sonja Wirnsberger, ekz-Informationsdienste

26.05.2015 - "Dieses leseleichte Kinderbuch verbindet eine spannende, von witzigen Dialogen aufgelockerte Detektivgeschichte mit ökologischem Hintergrundwissen und Engagement für den Schutz der aus vielen Gründen von den Menschen verfolgten Greifvögel."    Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

18.05.2015 - "Das alles ist flott, in einfacher, zielgruppengerechter Sprache geschrieben, spannend erzählt und mit knuffigen Schwarz-Weiß-Zeichnungen illustriert. Das Cover ist ansprechend. Breite Empfehlung für alle Bibliotheken."    Sybille Mohnhoff, ekz-Informationsdienste

16.05.2015 - "Eine gelungene Mischung aus spannender Erzählung und kleinen Knobel- und Rechenaufgaben, die auch Mathemuffeln Spaß machen."    Patrizia Burgmayer, Straubinger Tagblatt

01.05.2015 - "Eine wunderbare Geschichte. (...) die Rätsel und Knobeleien, die sich durch das ganze Buch ziehen, anschaulich mit vielen Illustrationen, (sind) so gut gemacht, dass ich mich tatsächlich dran begeben habe, sie zu lösen. Man stelle sich vor! (…) Ein tolles Buch; wäre es nicht schon so preiswert in dieser schönen gebundenen Ausgabe, man müsste glatt eine Taschenbuchausgabe dazu machen, um es im Grundschulunterricht einzusetzen. Als Pflichtlektüre, wohlgemerkt! Mehr davon!" Astrid van Nahl, Alliteratus, "Lesetipps für Grundschulkinder"

18.04.2015 - "Ich schlage dieses Buch hiermit für den Deutschen Science Fiction Preis vor (...) Es gibt viele Gründe weshalb ich sein Buch empfehlen würde. Ich belasse es bei einem. Es gibt in Deutschland zu wenig bis gar nicht gute Science-Fiction für jüngere Leser. (...) You've done a man's job, sir! (Blade Runner)"     Matthias Cingöz, abholfach.blogspot.de

01.04.2015 - "Mit dem Buch kannst du durch die Vergangenheit spazieren, mit Mette Steinzeit-Essen probieren und die Hammelmöhre aufspüren. Ein wirklich spannendes Abenteuer mit vielen Zeichnungen." Auf www.deinbuchmonster.de gibt es eine Audio-Leseprobe zum Buch.

28.03.2015 – „Ein spannendes Science-Fiction-Jugendbuch. (...) Ein gelungenes Jugendbuch für Mädchen und Jungs ab 12, das trotz der fast 300 Seiten nicht langweilig wird.“ Patrizia Burgmayer, Straubinger Tagblatt 

21.03.2015 - "Mit Cosmo wird es lustig (...) Jedes Kapitel von »Cosmo und seine Welt« (...) ist in sich abgeschlossen und einfach nur witzig. Denn Cosmos Geschichten sind nicht immer schnurgerade, wie ein Lineal. Sie sind ganz einfach Cosmo!"    Martina Bodeck, Benjamins Kinderseite im Westfalen-Blatt

21.03.2015 - "Mit Cosmo wird es lustig (...) Jedes Kapitel von »Cosmo und seine Welt« (...) ist in sich abgeschlossen und einfach nur witzig. Denn Cosmos Geschichten sind nicht immer schnurgerade, wie ein Lineal. Sie sind ganz einfach Cosmo!"    Martina Bodeck, Benjamins Kinderseite im Westfalen-Blatt

20.03.2015 - "Ich habe das Buch zusammen mit meinen Eltern gelesen, die das Buch auch klasse fanden. Das Buch ist auch nicht nur für Jungen geeignet. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und auch mit einer Prise Humor."    Paul Luke, 10 Jahre www.buecherkinder.de

10.03.2015 - "Hinten auf dem Buch steht „Der perfekte Lesespaß für Jungs“, aber ich finde es genauso gut für Mädchen ab der 3. Klasse, die gerne lustige Bücher lesen. Ich musste in jedem Kapitel grinsen oder sogar lachen. Und von einer „Zahnspangen-Verkleidung“ hatte ich vorher auch noch nie gehört. Für dieses wirklich lustige Buch vergebe ich 5 Sterne".    Mattes, 8 Jahre, www.buecherkinder.de

07.02.2015 - "Spannend, witzig und herrlich abgedreht"   Monika Höna, Südwest Presse

24.01.2015 - "Das Buch liest sich gut und schnell. Jedes Kapitel ist eine eigene Geschichte. Lustige Bilder begleiten den Leser. So erhält das Buch einen comicähnlichen Charakter. Viel Spaß beim Abtauchen in Cosmos Welt!"    Lucas Buchtipp, Schwäbische Zeitung

13.01.2015 - "Ene, mene, muh - ein Rechengenie bist du! Wäre es nicht herrlich, wenn solch ein Zauberspruch Zahlenverständnis in Schülerköpfe hexen könnte? Zumindest bei Clarissa, Marlon und Elmar funktioniert's (...) Im Matheroman "Das magische Mal - Chaos in der Zauberschule" lernen die Leser in jedem Kapitel einen witzigen Einmaleins-Zauberspruch."    Magazin SCHULE (Nr. 1-2015)

02.01.2015 - „sprachlich so gut und so witzig erzählt und mit so liebevollen Details ausgestattet (...), dass es eine reine Freude ist, sie zu lesen. Und auch eine reine Freude sie vorzulesen, denn viele Anspielungen und Zitate und Vergleiche mit der realen Welt verstehen eigentlich nur Erwachsene, die sich beim Vorlesen manchmal vor Vergnügen verschlucken müssen! Auch wenn Kinder diese kleinen parodistischen Spitzen nicht verstehen, so geben diese Anspielungen doch der Geschichte eine Dimension, die durchaus ihre Wirkung und was mit „Bildung“ zu tun hat.“    Jutta Seehafer, www.alliteratus.com

27.12.2014 - "Ein Buch für alle, die verrückte Abenteuer lieben"
Kinderzeitung KRUSCHEL (Ausgabe 140)

14.11.2014 - "Ich will zurück in meine Stadt und nochmal ein kleiner Junge sein. Will mein Rad irgendwo abstellen und mit meiner Tasche auf dem Rücken in die Bücherei. Dann will ich über dieses Buch mit dem Roboter vorne drauf stolpern und es mir blind ausleihen. Zuhause angekommen will ich schnell meine Ruhe. Nur eine Kleinigkeit essen und dann aufs Sofa im Wohnzimmer. Nach den ersten paar Seiten wüsste ich sofort, dass dies ein längerer Abend werden würde ..." Matthias Cingöz, abholfach.blogspot.de

14.11.2014 - "Schön übersichtlich und mit vielen Fotos präsentieren Kinder in diesem Kochbuch ganz einfache und leckere schwedische Rezepte, an die sich wirklich jeder wagen kann (...) In der Tat kann Kochen kinderleicht sein, wenn die Rezepte so wunderbar ausgesucht und vorgestellt werden, wie in diesem Kochbuch"    Kilifü, Almanach der Kinder- und Jugendliteratur 2014/2015

14.11.2014 - "Für Tüftler und Unerschrockene eine ganz großartige Lektüre, vor allem aber sollten Eltern danach einen Besuch auf dem Schrottplatz unbedingt einplanen!"   Kilifü 2014/15

14.11.2014 - "Eine zauberhafte Geschichte, mit der Kinder das 1x1 spielerisch lernen können, pfiffig umgesetzt und spannend erzählt!"    Kilifü, Almanach der Kinder- und Jugendliteratur 2014/15

11.11.2014 – „Das Buch ist ein großer Spaß für Kinder ab etwa 8 Jahren, die schon recht gut selber lesen können. Jüngere Kinder haben beim Vorlesen aber garantiert auch viel Spaß. Die lustige Geschichte kann die Wartezeit auf Weihnachten wunderbar verkürzen und das versöhnliche Ende stimmt auf die Feiertage ein.“ Daniela Dreuth, kinderohren.wordpress.com

09.11.2014 - „Eines der originellsten, anrührendsten, lustigsten und unsentimentalsten Weihnachtsbücher, die ich je gelesen habe (...) Schon Jüngere verstehen vordergründig, worum es geht, wenn man ihnen die Geschichte vorliest, aber je älter der Leser, desto mehr erschließt sich der tiefere Sinn dieser schönen Erzählung. (…) Eine turbulente Geschichte, die mit Marek und dem Leser von einer Beinahe-Katastrophe in die nächste schlittert, und dennoch schwingt eine zu Herzen gehende Weihnachtserzählung in unterschwellig ganz leisen Tönen mit. Schön!“    Astrid van Nahl, Alliteratus Themenheft Weihnachten 2014 www.alliteratus.com

26.10.2014 - „Jannis und Milo sind zwei allerbeste Freunde. Nun kommt das im Kinderbuch ja häufiger vor, aber diese Freundschaft wurde von der Autorin Ina Krabbe wesentlich genauer ausgearbeitet. (...) Bewundert habe ich den Fluss der Geschichte: (…) Da gab es keinen Hänger, keine Unschlüssigkeit, keinen einzigen unsicheren Moment – Ina Krabbe hat die phantasievolle und spannende Geschichte, die überdurchschnittlich viele Überraschungen enthält, jederzeit im Griff.“    Dagmar Eckhardt, buchkind-blog.de

"Zipfelmaus und die Königin von Saba" Gartenkrimi

25.10.2014 - "Beharrlich und mutig wie immer löst Zipfelmaus mit seinen Freunden alle Probleme. – Ein spannender neuer Gartenkrimi für Kinder zum Selberlesen (für sehr gute Leser) ab etwa acht Jahren, zum Vorlesen ab sechs Jahren."    Patrizia Burgmayer, Straubinger Tagblatt

"Zipfelmaus und die Königin von Saba" Gartenkrimi

24.10.2014 - "Auf gewohnt humorvolle Art bringt Uwe Becker die tierischen Charaktere näher, ohne ihre zahlreichen „Eigenheiten“ aus den Augen zu verlieren. (...) Die wie immer absolut treffenden Illustrationen von Ina Krabbe untermalen die Geschichte perfekt und machen aus „Zipfelmaus und die Königin von Saba“ erneut ein tierisch-spannendes Abenteuer mit einer Prise Magie am Ende. (...) Auch mit „Zipfelmaus und die Königin von Saba“ bleibt Uwe Becker seinem Stil absolut treu. Jungleser-gerechte Spannung, Humor und viele Details machen das Gartenleben erneut zum Abenteuer."
Stefanie Hasse, www.hisandherbooks.de

"Cosmo und seine Welt"

13.10.2014 - „Es geht um kleine Abenteuer, die durch die scribble-artigen Zeichnungen von Corinna Böckmann humorvoll illustriert werden. Der Sprachstil der Autorin ist flockig-leicht und mit Humor gewürzt. Sie schildert die Erlebnisse auf Augenhöhe mit den Lesern im Grundschulalter. Genau das richtige Lesefutter für Jungs und kernige Mädchen mit einer Schwäche für Abenteuer“     Ulrike K. Peters, www.mortimers-reisemagzin.de

"iX - Mission Schrottplatz" lebende Roboter

03.10.2014 - "eine spannende Geschichte für Jungleser, die sich „ganz nebenbei“ noch mit besonderen familiären Verhältnissen auseinandersetzt."    Stefanie Hasse, www.hisandherbooks.de

"Cosmo und seine Welt"

01.10.2014 - "Ein Logbuch der etwas anderen Art: Cosmo und seine kuriosskurrile Sicht der Dinge. Cosmo Morgenstern – zehn Jahre und ein paar Zerquetschte alt – ist ziemlich froh, dass er nur Cosmo heißt, immerhin bringen es seine Mutter und sein Vater zusammen auf in insgesamt sechs Vornamen: Susanna Dorothee Luise und Kai Theodor Ferdinand", Hamburger Hummel, Ausgabe 5/2014

"iX - Mission Schrottplatz" lebende Roboter

16.09.2014 - „Das gerade in deutscher Sprache erschienene fröhlich-bunte Kinderkochbuch „Köttbullar & Co“ kommt schwedisch leicht daher: Klare Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die durch frische Fotos und gut strukturierte Grafiken kinderleicht zu verstehen sind.“ Ulrike K. Peters, www.mortimers-reisemagazin.de

"Backen wie in Bullerbü" Kinderbackbuch

13.08.2014 - "Lecker, lecker! Süße Rezepte aus Schweden, Schritt für Schritt erklärt und einfach nachzumachen. Damit könnt ihr selbständig in der Küche arbeiten und alle mit euren Backkünsten überraschen (...)" Basteln mit Kindern - Tolle Ideen für Familie & Kindergarten, Ausg. 59

"Das magische Mal - Chaos in der Zauberschule" mit Einmaleins Zaubersprüchen

21.07.2014 - "enthält in jedem Kapitel einen Vers und eine Rechentextaufgabe zum kleinen Einmaleins von 1 bis 10. Wie z.B. auch das Jugendbuch "Der Zahlenteufel" vermittelt sie einen spannenden literarischen Zugang zur Welt der Zahlen. Als Lernhilfe für den Unterricht oder als Lese- und Denksportvergnügen. Breit einsetzbar."    Anna Wagner-Meyle, ekz-Informationsdienste

16.07.2014 - "Leckere Gerichte kinderleicht kochen: Falls ihr noch nicht wisst, was Köttbullar sind und wie sie hergestellt werden, auf Seite 44 und 45 werdet ihr ganz schnell aufgeklärt. Aber nicht nur Köttbullar (sprich: chöttbulla) oder „Fleischklößchen“, wie wir sagen würden, gehören zu den Lieblingsrezepten der schwedischen Kinder. Es gibt noch viele andere leckere und einfache Rezepte, die ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet. Auf großformatigen Farbfotografien zeigen euch Hanna, Ida, Ebba, Gabriel, Harry, Märta, Johanna und Simone, wie die Gerichte zubereitet werden." Christa Robbers, Westfalenpost

"Das magische Mal - Chaos in der Zauberschule" mit Einmaleins Zaubersprüchen

01.04.2014 - "Harry Potter trifft Einmaleins: So lautet die Zauberformel für diese Kinder-Fantasy. (...) Textaufgaben, wie die Kinder sie aus ihren Schulbüchern kennen, sind geschickt eingebaut in eine spannende Geschichte, die Lösungswege sind nachvollziehbar, und das nicht nur für Rechen-Künstler. Hübsch illustriert und temporeich erzählt wird rübergebracht, dass Mathematik keine Hexerei, sondern mit ein bisschen gutem Willen ein zu knackendes Rätsel ist. Eine pädagogisch geniale Idee, die sicher nicht nur Eltern überzeugt."    Beate Strobel, www.diekleineleselampe.de

"Die Grünen Piraten - Giftgefahr unter Wasser" Umweltkrimi für Kinder

01.04.2014 - „Die Reihe bleibt sich treu: Die sympathischen Protagonisten kennt man bereits, das Erzählschema ebenfalls. Und das ist durchaus positiv gemeint: Für die Zielgruppe wird hier bewährtes Identifikationspotenzial entfaltet, zwischen spannend-unterhaltsamem Kinderkrimi einerseits, lehrreicher Einführung in Themen des Umweltschutzes andererseits. Das wirkt auch dieses Mal wie aus einem Guss – die Autorinnen beherrschen ihr Handwerk. Die flotten Illustrationen fügen sich gewohnt ansprechend ein. Kurzum: Eine Leseempfehlung - zu Recht vom WWF Kinderprogramm Young Panda empfohlen!“    Jan van Nahl, www.alliteratus.com

28.02.2014 - "Kinderleicht" verspricht der Verlag im Untertitel - und in der Tat, er hält sein Versprechen! (...) kein moderner Schnickschnack, kein Fastfood, sondern das, was Kinder allzeit gern gegessen haben und essen. (...) Das Zusammenspiel von sehr viel Bild und sehr wenig Text ist hervorragend. Auch die Auflistung der Zutaten ist gelungen: Hier muss man so gut wie nichts abwiegen, gerechnet wird mit Tassenmaß und Löffelangaben, und da die Verhältnisse dann ja immer stimmen, klappt das auch ganz hervorragend. (...) Eine gute Investition, dieses Buch"
Astrid van Nahl, www.alliteratus.com